Leserartikel-Blog

Schellnhuber fordert Rücktritt von IPCC-Chef Pachauri

Nach wochenlangen weltweiten Rücktrittsfoderungen gegen den IPCC-Klimaschwindler-Chef Dr. Rajendra Pachauri haben nun offenbar auch die selbst in den weltweiten Climategate-Skandal verstrickten IPCC-Klimaschwindler Rahmstorf und Schellnhuber vom PIK (Potsdam- Institut für Klimafolgenforschung) die Flucht nach vorne angetreten.

In der Süddeutschen Zeitung vom 12.2.2010 erklärt nun auch der Klimaberater der Bundesregierung Schellnhuber, Pachauri müsse zurücktreten, um die Glaubwürdigkeit der Klimawissenschaft wieder herzustellen und Platz für einen politisch unabhängigen Weltklimarat zu schaffen(!?). http://www.sueddeutsche.d...

Dabei hat Herr Schellnhuber offenbar vergessen, dass er selbst noch kurz vor der Weltklimakonferenz in Kopenhagen den nun aufgeflogenen Schwindel mit den angeblich bis 2035 abgeschmolzenen Himalaya-Gletschern aus dem IPCC-Bericht 2007 (AR4) öffentlich vehement mit angeblich eigenen Berechnungen seines Instituts vertrat, obwohl bereits eine ernstzunehmende wissenschaftliche indische Studie das Gegenteil belegte: http://www.youtube.com/wa...
http://community.zeit.de/...

Er hat wohl auch vergessen, dass sein enger Mitarbeiter Stefan Rahmstorf in der Climategate-Affäre rechtschaffene Klimaforscher wie Hans von Storch weltweit mobbte, weil sie den gefälschten Hockeystick von Michael E. Mann öffentlich als Fälschung darstellten, wie der rege Mail-Verkehr von Rahmstorf beweist: http://www.readers-editio...

Wollen die Ratten das sinkende IPCC-Schiff verlassen und versenken, um ein neues Schiff zu entern?

Für seine apokalyptischen Warnungen vor den weltweiten Folgen einer globalen Erwärmung - Ende der Hochkultur! - aus den "Berechnungen" der für viele Steuer-Millionen angeschafften Supercomputer hatte Herr Schellnhuber für das PIK noch 2007 sogar den "Deutschen Umweltpreis 2007" entgegengenommen: http://www.wdr.de/themen/...

Zufällig erhielten Al Gore und der IPCC im selben Jahr den Friedensnobelpreis je zur Hälfte, ebenfalls für Klimamodell-Müll...

Wann gibt es endlich auch in Deutschland eine Untersuchung wie in Großbritannien (Jones) und in den USA (Mann), um die vorsätzliche Täuschung der Öffentlichkeit und der Politik mit gefälschten Klimadaten über eine angebliche globale Erwärmung und deren angeblich katastrophale Folgen für die Menschheit aufzudecken?

Die Zeit dafür ist mehr als reif!

Herzlichen Gruß
Schneefan

Die ZEIT: http://www.zeit.de/wissen...