Leserartikel-Blog

Normenkontrollklage Lauschangriff-Vorratsdatenspeicherung (Neuro-Bionik)

In meinem letzten
Beitrag habe ich Zusammenhänge zwischen einer bereits benutzten Waffentechnologie
und deren Einsatz im Zusammenhang mit Erweiterung aus der Computerlinguistik dargelegt,
die das deutsche Grundgesetz aushebeln. Dieser Bericht hat sowohl sowohl die
Verantwortlichen im BMI als auch in verschiedenen Städten NRW’s zum Nachdenken
und Handeln angeregt. 

Heute
(11.12.2007) komme ich zu dem Schluß, dass auch schon die in meinem letzten Beitrag skizzierte Waffentechnologie
eine Terrorwaffe darstellt, die der demokratischen Kontrolle entzogen wurde und
 bereits seit 4 Jahren die Bevölkerung
NRW’s terrorisiert. Meine Beweisführung besteht darin, dass für die Nutzung der Neuro-Bionischen
Waffe, wie Sie nicht nur bei mir eingesetzt wurde, schon vorher viele
Testreihen durchgeführt werden mussten. Ich gehe davon aus, dass sich für diese
Testreihen kein Mensch freiwillig zur Verfügung gestellt hat. Der Hersteller
hat vermutlich Personen aus dem Umkreis von Essen unfreiwillig herangezogen. 

Definition:
Informatisch totalitäres Waffensystem 

Die Gedanken und
Körperbewegungen eines Menschen werden entweder neuro-bionisch durch
Neuro-Transmitter oder elektroakustisch durch Akustikkoppler erzwungen. Beide
Waffensysteme können Informationen innerhalb eines Streuradius übertragen. Die
Streubreite umfasst einige dutzend Kilometer.  

Ich möchte mit
diesem Bericht die Waffentechnologien aus der Sicht eines Sachkundigen Bürgers ausdifferenzieren:-        
Neuro-Bionik
(Produzent ist vermutlich ein Hersteller aus Essen): Diese Technologie bietet
die Möglichkeiten Gedanken auf das Großhirn und Reize auf das Kleinhirn zu
übertragen, so dass der besendete Mensch Bewegungen ausführt, die epileptischen
Anfällen gleichen. Gleichzeitig kann der so malträtierte Mensch mit fremden
Gedanken konfrontiert werden. Diese Demütigung vergisst der so mältrierte
Mensch niemals. Aus meiner Sicht handelt es sich hier um eine totalitäre
Verhörmethode, mit denen der freie Wille gebrochen werden soll. Nach
Einschätzung der Kölner BürgerInnen gibt es Neuro Programme für einzelne Menschen
und Neuro Programme für Menschengruppen. In Köln und in der Eifel wird
vermutet, zu diesem Waffensystem auch ein Satellit gehört, mit dem der BMI in
der Lage ist, direkte Punkt-zu-Punkt Verbindungen zwischen Berlin und
beispielsweise Menschen in der Eifel zu führen. Der Satellit ermöglicht es, die
Topologie unseres Landes zu umgehen und Talsenken zu  erreichen.-        
Nach
Angaben der Niederländischen Bevölkerung wurde der Produktionsstandort durch
einen Bombenabwurf zerstört.-        
BSI
These (Kai Furberg): Es können auch die Verletzungen wieder geheilt werden, die
durch die Neuro-Bionik im vorhinein aufgerissen wurden. Unter anderem warb das BSI
für die Idee, Menschen über Neuro-bionisch Stimulanz zum Erbrechen zu bringen (Herr
Fuhrberg: Ich bitte um einen öffentlichen Kommentar.)-        
Bundesnachrichtendienst/Pullach
experimentierte mit dem Rülpser ein bionisch-neurologisches Programm mit dem
parallel epileptische Anfälle mit Zwang zu Fremdgedanken erzeugt werden, gegen
die das Gehirn sich nicht wehren kann. Der Bundesnachrichtendienst vermutete,
dass die Regierung Erdogan in der Türkei mit dieser Waffe und diesem
Neuroprogramm arbeitet. Nach einer Vermutung der SPD in München und meiner
Einschätzung wurde die SPD in Bayern durch den Bundesnachrichtendienst
bespitzelt. Wer in Nordrhein-Westfalen wen bespitzelt hat, ist für mich
undurchschaubar.-        
Eine
ähnliche Waffe, die von der Düsseldorfer und der Euskirchener Polizei
eingesetzt wurde - die sogenannte Heckler Waffe arbeitet auf elektroakustischem
Wege. Diese Waffe wird angeblich durch Polizeidrohnen unterstützt. Aus meiner
Sicht sollte diese Waffe aus den gleichen Gründen verboten werden. Diese Waffe
basiert auf einen elektroakustischen Mechanismus der flächendeckend im 70 km
Radius zur Gedankenkontrolle eingesetzt werden kann (Beispiel Düsseldorf bis
Wesel). Eine andere Analyse besteht darin, dass der Verfassungsschutz hier mit
Falschinformationen gehandelt hat, und sein Problem der Polizei in Euskirchen
untergeschoben hat. Auch dieser Sender blockiert die eigenen Gedanken und
ersetzt diese durch Gedanken, die von der Polizei programmiert werden können.
Es handelt sich dabei ebenfalls um ein totalitäres Waffensystem und ist
gesetzlich deckungsgleich zu der Neuro-Bionischen Terrrorwaffe zu sehen.-        
Beiden
Waffensystemen ist zu eigen, dass sie  Probleme
mit der Verkehrssicherheit erzeugen, weil die Fahrer sich erschrecken und
Konzentrationsfehler im Straßenverkehr auftreten. Je nach Verkehrslage können
diese Konzentrationsfehler tötlich sein. -        
Beide
Waffensysteme können nur vom Bediener abgestellt werden. Die Bevölkerung kann
sich gegen die Neuro-Bionik und die elektroakustischen Waffen nicht wehren. Es
sei denn, sie verzichten tagelang auf Schlaf und eigene Gedanken, in der
Hoffnung dass die Waffenbediener ihre Bemühungen einstellen. In jedem Fall
können unsere Institutionen so arbeiten, dass sie die Menschenrechte außer
Kraft setzen, ohne sich zu authentisieren und sich so aus der Verantwortung zu
stehlen. Dieser Zustand muß ein Ende finden.-        
Große
Teile der Bevölkerung in NRW stehen in ständiger Gegenwehr, so dass immense wirtschaftliche
Probleme entstehen. Häufig gehen die Kommunikationskanäle der Bürgerrechtler
über das Ausland, um dort Hilfe anzufordern. Auch diese Kommunikation sorgt
dafür, dass viele Europäische Nachbarländer das deutsche Wirtschaftsembargo
befürworten. -        
Das
Disarnament der Heckler Waffe ist in Nordrhein-Westfalen noch nicht
abgeschlossen. Von seiten der Grünen wurde eine Zeitlang der Verfassungsschutz
involviert, weil Teile der SPD immer noch auf diese Waffentechnologie setzen
und sich vom Grundgesetz verarbschiedet haben. Der bisherige Einsatz dieser
Waffen hat in der Vergangenheit gezeigt, dass in NRW die Intellektuellen und
IT-Firmen mit diesen Typ von Waffen terrorisiert wurden.-        
Der
Hersteller zeigte innerhalb der Niederlande, dass der Radius bis zu x km
beträgt. Aufgrund dieses Experiments komme ich zu der Einschätzung dass die
Neuro-Bionische Waffe operativ einer Neutronenbombe gleichgestellt werden kann.
Ich vermute, dass diese Waffe nicht nur gegen einen Menschen, sondern gegen
alle Menschen in diesem Radius eingesetzt werden kann. Wie die USA zeigen, ist
die Nuklearwaffentechnik nur in direkter Befehlskette vom Präsidenten an die
Waffenbediener zu organisieren. Die Freigabe dieser Waffe würde in den USA dem 4
Augen Prinzip unterstehen, wobei die operativen Entscheidungen durch Logbücher
und Authorisierungssystemen erfasst und gesteuert werden. Dieses Verfahren wird
in Deutschland nicht angewendet. Entscheidungen über den Waffeneinsatz werden
immer noch auf der mittleren Ebene getroffen, so dass Landespolitiker und
Bürgermeister involviert werden. Die von mir vorgeschlagene Organisation wurde
durch die deutschen Geschäftspraktiken unterlaufen, ein Grund für mich die
Verfassungskrise auszurufen.-        
Mein
Vorwurf: Der BMI hat diese organisatorische Lösung nicht bedacht und die
Verantwortung lokalen Polizeibehörden zugeschoben. Diese Waffe ist zudem in
Kombination mit anderen Waffensystemen zu sehen und in C3I Systeme zu
integrieren.-        
Nach
meiner Erkenntnis hat Herr Schäuble Informationen über die Sachlage
aufgenommen, konnte sich aber wegen der förderalen Struktur lange Zeit nicht
gegen seinen Beamten und die  Blockade
der Nordrhein-Westfälischen Städte und der Bayrischen Institutionen
durchsetzen. Aufgrund der schwarz-roten Machtbalancen musste das Disarnament
operativ unter Federführung des BKA erfolgen. Das BSI, der BMI in Berlin und
der Verfassungsschutz wurden involviert. Während des Disarnament zeigt sich,
dass die lokalen Behörden bis zur Ebene der Landesregierung NRW überfordert
wurden. Während des Disarnament kam es in NRW zu bürgerkriegsartigen Szenen
(Informationwar). Die Düsseldorfer Polizei wirkte nach eigenem Bekunden am
Disarnament in Köln, Düssseldorf, der Landesregierung NRW und Bochum aktiv mit
(08.12.2007).-        
Aufgrund
meiner Erfahrungen in den Niederlanden (Arnhem, Amsterdam Schiphol) komme ich
zu einer neuen rechspolitischen Einschätzung. Meine These, abgestimmt mit dem
Verfassungschutz, der Rijkspolitie und der Arnhemer Bevölkerung: „Neuro-Bionik
soll aus ethischen Gründen zu einem unerlaubten Forschungszweck erklärt
werden.“ In den Niederlanden wurde ein Vergleich der Neuro-Bionik mit der
Euthanasie gezogen. Eine Neuro-Verbindung mit der Forschungsministerin Schawan
führte zunächst dazu, dass sich Frau Schawan in Verbindung mit Ihrem
Wissensmanagement Kanonier (CompuNet Slang) davon überzeugen ließ, die o.g.
Produktlinie vom Markt zu nehmen und die entsprechenden Titel aus Ihrem
Forschungsetat zu streichen. Ich bitte jedoch die Oppostion darum, zu überprüfen
dass die Forschung in diesem Sektor auch tatsächlich eingestellt wird und das
o.g. Forschungsthema per Gesetz verboten wird.-        
Ich
komme zu dem Schluß, dass es sich die Bundesregierung mit den Herstellern um
eine faschistoide Terrorwaffe bemüht hat. Die Hierarchie in den Bundesämtern
und Polizeidirektionen hat sich oftmals 
als verantwortungslose Handlungstäter entpuppt und die Grenzen von
Information und Terror mit Hilfe der beschriebenen Technik wissentlich oder
unwissentlich überschritten.-     
Nach
meiner Einschätzung steht diese Technik immer noch dem Verfassungsschutz und
dem Bundesnachrichtendienst zur Verfügung. Indizien dazu sind die, dass sich
die beiden Institutionen seit Jahrzehnten belauern und der
Bundesnachrichtendienst öffentlich mit dem Wissensmanagement wirbt. Der
Verfassungsschutz warb auch heute noch mit dem sogenannten „Blinzeln“ einer
Kurzübertragung von Informationen.-        
Im
Sinne des Auswärtigen Amtes empfehle ich allen Westeuropäern von Besuchen in
der Türkei Abstand zu nehmen. Nach meiner Erfahrung ist die Türkei in der Lage
Südzypern zu terrorisieren. Als Hinweis für die griechische Regierung empfehle
ich die proaktive Aufklärung unter Hinzuziehung des amerikanischen
Satellitenaufklärung.Ich bitte alle angesprochenen Personen um Kommentar. Aufgrund der Eigenschaften geheimer Waffen ist das transparenter Disarnament von entscheidender Bedeutung für die Erhaltung der deutschen Demokratie und der damit verbundenen Rechtskultur. Teile und Auszüge liegen dem BKA zur Kenntnis vor. Ich bitte das BKA um weitere Ermittlungen.