discourse

1 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von discourse

[empty]

"Kultur" gehört prinzipiell niemandem... Sie zum Besitzstand zu (v)erklären - gerade noch zu einem von "Kulturen"! - erscheint mir als zentrales Merkmal eines identitären Denkens, mit dem ich meine Pr mehr

Di, 03/13/2018 - 16:37
[empty]

Die Extremismusforschung spricht vulgo eher vom "Hufeisen" - und rekurriert dabei auf die Figur das "Totalitarismus" als verbindendes Element... Das ist nicht immer unproblematisch (und wird mit Blick mehr

Do, 12/14/2017 - 21:13
[empty]

Korrekt. Und was ist "Daesh" eigentlich? - Sozial: Materialisiertes Ressentiment. - Politisch: Eine transformierte, (welt)revolutionär gewendete Variante der Saudi-Ideologie (die von deren politischen mehr

Fr, 08/18/2017 - 12:07
[empty]

Ach, das Ende der "Leistungsgesellschaft", dieser Ressentiment- und Burnout-Produktionsmaschine - wäre das nicht schön? Aber darum geht's hier ja mitnichten. mehr

Mo, 08/07/2017 - 12:56
[empty]

Mit dieser Logik lassen sich Autokratien und apolitische Technokratien gleichermaßen rechtfertigen... Besonders "demokratisch" scheinen beide nach gängiger Auffassung nicht, insofern wäre der Schlagze mehr

Mi, 05/10/2017 - 12:17
[empty]

Was sollte denn durchgesetzt werden - und wie? Die Beschwörung von (Leit-)Kultur zielt nicht auf Recht und Legalismus (wobei sich der Appell zu deren Achtung "kulturalisieren" lässt). Meines Erachtens mehr

Di, 05/09/2017 - 11:40
[empty]

Die bessere Durchsetzbarkeit geldpolitischer Maßnahmen sowie die Problematik der Hortung - damit einhergehend: Risiken von Liquiditäts- und Kreditklemmen - sind schon gute Gründe, kritisch auf Bargeld mehr

Mi, 04/05/2017 - 17:59
[empty]

Wichtige Punkte! Allerdings gibt Rees im Text ein paar Beispiele für Jobs, die sich mittelfristig wohl nur schwer automatisieren lassen - neben dem Handwerk nennt er Gärtner, Lehrassistenz, Aufseher; mehr

Do, 02/23/2017 - 13:03
Seite 1 / 12