Leserartikel-Blog

Schlanker werden mit Angela Merkel (Satire)

Sind Sie zu fett? Oder haben Sie schon eine andere Formulierung gefunden? "Schwere Knochen" ist ja recht beliebt, auch ein "Stoffwechselproblem" wird gern genommen. Naja, es ist Ihr Leben, und wenn Sie gerne kürzer leben ist das Ihre Sache.

Das haben Sie sich so gedacht. Unsere Regierung in ihrer unerbittlichen Weisheit wird es schon richten.

Wer jedoch dachte, daß ihre Maßnahmen sich darauf beschränken würden, dem Normal- und Geringverdiener das Geld zu rauben, um den Interessengruppen von Spitzenverdienern und Konzernen eine ordentliche Portion Sahne auf der Sahnetorte zu finanzieren, dann haben Sie sich getäuscht, auch wenn Sie wie alle anderen auch den Gürtel enger schnallen müssen. Auch die Lochzange zum Stanzen neuer Löcher in die Gürtel von Hartz-IV-Empfängern, für die sie 5 Euro erhalten, ist noch nicht der letzte Geniestreich.

Nein, der Trick ist ein ganz anderer: man macht absurde Politik, die niemand versteht.

Wenn Raucher die Subventionen für Branchen zahlen, die Energie verschleudern, dann gibt es auch bald eine Erhöhung von Kindergartengebühren, um den Verkauf von U-Booten in Kriegsgebiete zu fördern. Ebenso populär wären sicherlich eine Strafsteuer auf Fahrräder für den Autobahnbau, ein Zuschlag für die Krankenkassenbeiträge, um Kerosin weiterhin steuerfrei zu lassen und letztlich auch ein eigener Solidaritätszuschlag für zukünftige Bankenrettungen. Da möchte man doch nur noch den Kopf gegen dieWand schlagen...

Nun werden Sie sich fragen: wie kann solch absurde Politik gegen den Hüftspeck helfen?

Ganz einfach, verehrter Leser.

Das Schlagen des Kopfes gegen eine Wand verbrennt pro Stunde 150 Kalorien. Unsere Regierung muß nur so weitermachen, dann haben wir bald alle wieder eine Traumfigur. Hoffentlich sind wir dann alle nicht zu schwach, um uns bei den nächsten Wahlen ganz genau daran zu erinnern.