Zeitenhieb

15 Redaktionsempfehlungen

Artikel von Zeitenhieb im früheren Leserartikelblog

Alles Super!

Schon getankt heute? O.K., es gibt andere Gründe sauer zu werden. Und es gibt auch Wichtigeres auf der Welt als Spritpreise. Aber: Mit der Entscheidung, SUPER-Benzin genau so teuer zu verkaufen wie SU mehr
Di, 04/12/2011 - 19:49

Was dann geschah

Guido sah ein' Rösler steh´n Rösler auf der Heiden War so jung und war so schön Rief er schnell ihn nah zu seh´n sah´n mit wenig Freuden Rösler, Rösler, Rösler gelb Rösler tat er' s neiden. Guido spra mehr
Mi, 04/06/2011 - 00:59

...an der Wand

Egal was Westerwelle sagte, egal worüber er sprach und egal wo er sich befand: Nie hatte ich den Eindruck, dass er es für jemanden anderen tat als für sich selbst. Stets begleitet von unangemessenem P mehr
Mo, 04/04/2011 - 19:48

Kommentare von Zeitenhieb

Persönliches Interesse

"ZEIT ONLINE: Das heißt, Sie haben auch von der Veröffentlichung durch netzpolitik.org profitiert? Warken: Es kommt hier nicht allein darauf an, wofür ich persönlich mich interessiere. " Was hat denn mehr

Sa, 08/01/2015 - 09:12
Marionettentheater

Einer tritt zurück, Tausend andere treten vor. Wir haben kein Problem mit einzelnen Amtsträgern. Unser Problem ist die verkommene Haltung zu Persönlichkeitsrechten, Datenschutz und der zügellose Eins mehr

Sa, 08/01/2015 - 07:58
Feiglinge

Der Protest, der Hass und die Gewalt der Neo-Naziis und ihrer bürgerlichen Gesinnungsgenossen richtet sich gegen die Schwachen. Das ist erbärmlich. Gewalt gegen Schwächere habe ich schon in der Schulz mehr

Di, 07/28/2015 - 13:42
[...]

Doppelposting, entfernt. Die Redaktion/dd mehr

Di, 07/28/2015 - 13:42
Falsches Jobverständnis

Wäre ich Politiker und würde bei einem der weitreichensten Handelsabkommen einer vermeintlich schweigenden Mehrheit und einer vermeintlich protestierenden Minderheit gegenüberstehen, würde ich das nic mehr

Mo, 07/27/2015 - 12:07
EU-Schaukel

Es ist bezeichnend für den Politikstil unserer Tage, dass man Entscheidungen solange am Volk vorbei trifft und Prozesse und Institutionen demokratischer Kontrolle soweit entzieht, bis eine unüberfühlb mehr

So, 07/26/2015 - 08:08
Aber bitte,.....

....keine Häme jetzt! Jeder macht mal einen Fehler. Und morgen schätzen wir mal den monatlichen Strombedarf Deuschlands, die Kosten für Hartz4 in 2015, die Belastung von Kalbsfleisch mit Antibiotika mehr

Sa, 07/25/2015 - 14:46
Die Stimmung ist Folge der Lage

"Hoffentlich wird die Lage niemals so schlimm wie die Stimmung" Unter welchem großen Stein war der Autor die letzten Jahre gelegen? mehr

Sa, 07/25/2015 - 09:06
Seite 1 / 89