Mein Profilbild

Zacharias Zacharakis

Redakteur Nachrichten bei ZEIT ONLINE
Name:
Zacharias Zacharakis
Wohnort:
Berlin

Mein Kurzporträt

Über mich:

Seit Mai 2011 Redakteur im Ressort Nachrichten. Davor Korrespondent für Financial Times Deutschland und NZZ am Sonntag in New York. Eingestiegen in das Nachrichtengeschäft bei Associated Press in Hamburg. Ausbildung an der Berliner Journalisten-Schule und der Universität Köln.

Kontakt: zacharias.zacharakis@zeit.de

Neue Artikel

Philipp Rösler

"Auch für die Ukraine gilt: Hilfe gegen Reformen"

Der frühere Wirtschaftsminister Rösler ist nun Direktor des World Economic Forum. Er arbeitet an einem Reformplan für die Ukraine – mit Rezepten wie in der Euro-Krise. 
12.04.2014 - 08:57
Euro-Krise

Griechenland ist wieder kreditwürdig

Die griechische Regierung will sich erstmals seit Jahren Geld am Kapitalmarkt leihen. Die Investoren reißen sich um die neuen Staatsanleihen. Wie kann das sein? 
09.04.2014 - 04:01
Euro-Krise

"Griechenland ist gerettet"

Die Regierung in Athen braucht kein weiteres Rettungspaket, sagt Investmentstratege Andrew Bosomworth. Merkels Spardiktat hat funktioniert, aber der Preis war sehr hoch. 
04.04.2014 - 03:54

Kommentare von Zacharias Zacharakis

Warum gibt es wieder Kredite?

Sehr geehrte/r alliance1979, im Text habe ich durchaus darauf hingewiesen, dass es bisher kein Wirtschaftswachstum gibt und das auch die anderen wirtschaftlichen Daten nicht gerade vielversprechend [weiter…]

09.04.2014 - 16:45
Umschalten!

Ich erlaube mir eine Ergänzung zum Text des Kollegen Hugendick: Die einfachste Methode, einen Moderator wie Markus Lanz loszuwerden, ist doch: nicht einschalten. Nicht nur, weil man die Sendung dann [weiter…]

23.01.2014 - 16:18
Warum subjektiv?

Sehr geehrter Bernhard Langer, was ist daran subjektiv, wenn jemand eines Finanzvergehens überführt wird, und man dann von einem Verbrechen spricht? Ich verstehe Ihre Kritik nicht. Die Bezeichnung [weiter…]

29.05.2013 - 16:40
Entspannung über Einbindung

Sehr geehrter maik.thorsten, es ist immer leichter, zynische statt konstruktive Antworten zu geben. Welche Vorschläge haben Sie denn, um mögliche Defizite in der Türkei anzugehen? Meine Vorschlag l [weiter…]

27.05.2013 - 17:12
Das Blatt Papier

Sehr geehrter Thomas_Burding, dass letztlich die Staatsbürgerschaft auf einem Blatt Papier steht, kann ich auch nicht ändern, es ist nun mal so. Wenn ich dies im Text auch beschreibe, dann weil es [weiter…]

01.03.2013 - 20:44
Was hat das mit Opportunismus zu tun?

Sehr geehrter ThoLer, seinen Geburtsort kann man sich nicht aussuchen, seine Eltern auch nicht. Was hat das mit Opportunismus zu tun? Selbst wenn man sich dafür entscheidet, in Deutschland leben zu [weiter…]

01.03.2013 - 20:38
Fehler behoben

Liebe(r) Melville, den Tippfehler haben wir auch gesehen und sofort behoben – und bitten dafür um Entschuldigung. Herzlich, die Nachrichtenredaktion [weiter…]

22.08.2012 - 15:32
@saguenay:

Lieber saguenay, ich würde Schröders Interview eben nicht als sinnfreie Sonntagsrede bezeichnen, weil es auch in der Verantwortung eines deutschen Politikers liegt, für das Projekt Europa gerade eb [weiter…]

16.08.2012 - 18:08
Seite 1 von 6