Wolfgang63

13 Redaktionsempfehlungen

Artikel von Wolfgang63 im früheren Leserartikelblog

Die Wahl des Bundespräsidenten war eine Farce.

Am Ende ging es nicht um den Bundespräsidenten, sondern um den Erhalt der schwarz-gelben Koalition und um die Vermeidung des Gesichtsverlustes der Bundeskanzlerin. Das Ganze erinnerte an die Abstimmun mehr
Sa, 07/03/2010 - 11:59

Wahlkampf

Vor ca. 8 Tagen forderte ich von allen im Bundestag sitzenden Parteien deren Parteiprogramm an. Von den Linken und den Grünen hatte ich 2 Tage später ein als Heft gebundenes Wahlprogramm in Händen. Ei mehr
So, 08/30/2009 - 12:37

Komödienstadel: Die Firmenübernahme

1. Akt: W wird Vorstandsvorsitzender beim sanierungsbedürftigen kleinen Unternehmen P und bringt es zur neuen Blüte. 2. Akt: W überlegt sich, den deutschen Marktführer und den 2. der Weltliste zu kauf mehr
Fr, 07/24/2009 - 14:44
Seite 1 / 2

Kommentare von Wolfgang63

[empty]

Wieder etwas dazu gelernt. Ich war häufiger in Zimbabwe und hatte mit Zimbabwe-Dollar bezahlt. Also muss Wikipedia her: Den Simbabwe-Dollar gibt es seit 2009 nicht mehr. Eine Sache war ärgerlich. In mehr

Do, 05/05/2016 - 17:07
[empty]

Die Frage ist, ob man mit einem Verbot der NPD am Ende der AfD schaden will. NPD-Funktionäre suchen am Ende unter Umständen ihr Heil bei der AfD. Die etablierten Parteien können dann die AfD zu Recht mehr

Do, 05/05/2016 - 08:54
[empty]

Erst bekamen wir den ersten Bundespräsidenten mit einer Patchwork-Familie. Deutschland jubelte über diesen "modernen" Bundespräsidenten. Dann bekamen wir einen, der seine Partnerin und nicht seine Ehe mehr

Di, 05/03/2016 - 23:49
[...]

Entfernt. Beachten Sie das Thema des Artikels. Die Redaktion/th mehr

Di, 05/03/2016 - 17:37
[empty]

Die Frage ist, ob man jeder Gemeinschaft, die sich Religionsgemeinschaft nennt, Sonderrechte gegenüber dem Grundgesetz und gegenüber anderen Gesetzen einräumen muss. Mich ärgert grundsätzlich, dass Ki mehr

Mo, 05/02/2016 - 14:58
[empty]

Wer unter "Taqiyya" nachliest, findet, dass die Unwahrheit erlaubt ist, wenn es dem Schutz des Moslems vor "Ungläubigen" oder dem Schutz des Islam dient. So sollen Moslems verbergen dürfen, dass sie d mehr

Sa, 04/30/2016 - 15:21
[empty]

Gratuliere, Sie haben das fehlende "nicht" gefunden. mehr

Sa, 04/30/2016 - 15:15
[empty]

..."Bei den seit Jahrzehnten unter uns lebenden Moslems hat man von einer demokratiefeindlichen Einstellung nichts gehört..." Das kommt nur daher, weil sich viele nicht informieren und weil die Medien mehr

Sa, 04/30/2016 - 15:09
Seite 1 / 191