weissk

4 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von weissk

[empty]

Politiker haben die Grenze der Besteuerung überschritten, wodurch es mittlerweile praktisch unmöglich ist, sein Kapital bzgl. der Kaufkraft zu erhalten. Hohe Besteuerung von Nominalerträgen ohne Berüc mehr

Sa, 04/22/2017 - 21:20
[empty]

In dem zitierten Urteil steht: "Es darf allerdings die steuerliche Belastung auch höherer Einkommen für den Regelfall nicht so weit gehen, dass der wirtschaftliche Erfolg grundlegend beeinträchtigt wi mehr

Sa, 04/22/2017 - 20:46
[empty]

Wenn Sie ein Grundstück innerhalb von 10 Jahren wieder mit Gewinn verkaufen wird selbstverständlich auf den Gewinn Einkommensteuer fällig. Im Gegensatz zu Aktien ist allerdings der Verkauf nach 10 Jah mehr

Sa, 04/22/2017 - 20:32
[empty]

Entscheidend ist, dass man am Kapitalmarkt wieder eine positive Rendite nach Abzug von Inflation und Steuern erwirtschaften kann. Dies ist heute angesichts der hohen Mehrfachbesteuerung von Aktien bei mehr

Sa, 04/22/2017 - 20:27
[empty]

Die Diskussion bezieht sich zunächst mal auf die Mittelschicht. Es ist klar, dass jemand, der reich (laut Definition über 30 Millionen € Vermögen) ist, sich keine großen Sorgen mehr um seine Daseinsvo mehr

Sa, 04/22/2017 - 14:55
[empty]

Hinzu kommt, dass Beamte auch nicht entlassen werden können. Alle anderen müssen damit rechnen mit 50+ entlassen zu werden und keine neue Stelle mehr zu bekommen. Die finanzielle Vorsorge für eine sol mehr

Sa, 04/22/2017 - 14:20
[empty]

Die, die nicht arbeiten sind eher im Hartz4 Bereich. Die, die arbeiten zahlen in als Deutsche die weltweit höchsten Steuern und Abgaben. Diese Steuern und Abgaben sind sowohl für Arbeitnehmer als auch mehr

Fr, 04/21/2017 - 22:00
[empty]

Mit Aktien lassen sich real nach Abzug aller Steuern und Inflation gar keine Erträge erzielen. Sie können das ja mal mit 3 % Brutto-Dividendenrendite und 2 % Inflation durchrechnen. Arbeitnehmer müsse mehr

Fr, 04/21/2017 - 21:55
Seite 1 / 42