weissk

3 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von weissk

[empty]

Gegenrede zur Meinung des Autors: Die Bürger zahlen in Deutschland jährlich 700 Milliarden € Steuern an die staatlichen Verteilungspolitiker. In den letzten Jahren wurden diese Steuerzahlungen in Deu mehr

Fr, 12/09/2016 - 16:53
[empty]

Immer wieder müssen erst Gerichte die Politik von einer übermässigen Besteuerung der Bürger abhalten: Dies war auch schon so bei der Nicht-Anerkennung, dass Krankenkassenbeiträge zum Existenzminimum g mehr

Fr, 12/02/2016 - 16:57
[empty]

Es kommen noch folgende Steuern / Abgaben hinzu: - 28 % Steuern auf inflationsbedingte Scheinkursgewinne - ca. 30 % ausländische Quellensteuer z. B. Frankreich - ca. 2 % Kaufkraftverlust auf das einge mehr

Do, 12/01/2016 - 23:00
[empty]

Zu dem Thema Doppelbesteuerung bei der Rente hat es sogar gerade ein BFH Urteil gegeben. Dabei wird den Steuerzahlern empfohlen über Jahrzehnte die Steuerbescheide aufzuheben, um die Besteuerung der R mehr

Do, 12/01/2016 - 22:50
[empty]

Die Vermögensteuer ist verfassungsrechtlich sehr problematisch. Die höchsten Vermögen in Deutschland liegen in den Pensionsansprüchen von Politikern und Beamten. Wie wollen Sie einem Lehrer vermitteln mehr

Do, 12/01/2016 - 22:46
[empty]

Im Rahmen des VW-Skandals haben Landesfinanzminister doch auf die Rückstellungen für Beamte und Politiker z. B. in VW-Aktien hingewiesen. Rentner und Arbeitnehmer werden mit hohen Steuerzahlungen z. B mehr

Do, 12/01/2016 - 22:38
[empty]

Die Politik trägt durch zu hohe Steuern und Abgaben wesentlich zur Armut im Land bei. Die seit langem in Deutschland zu hohen Steuern und Abgaben schwächen die Vorsorgemöglichkeiten und machen die Bür mehr

Do, 12/01/2016 - 22:28
[empty]

Vorsorge-Sparen ist nur möglich durch Erhalt der Kaufkraft der Ersparnisse. Liegen Zinsen und Inflation auf gleichem Niveau, so bleibt real lediglich die Kaufkraft erhalten, um später Geld für Pflege, mehr

Sa, 11/12/2016 - 22:45
Seite 1 / 25