weinleiche

1 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von weinleiche

"Er schläft jetzt offenbar schneller."

Vielen Dank für diesen Satz! Er ist einfach grandios und bringt den Irrsinn dieser Quantifizierung seiner selbst knackig und treffend auf den Punkt. Unwidersprochen, dass die Erhebung einiger Daten [weiter…]

13.08.2013 - 00:18
Keine Spaßbremse, aber...

Ich bekenne, dass ich "Jedem das seine" schon lange und häufig in meinem 44 jährigen Leben verwendet habe, einfach, weil es oft in sehr kurzer Form sehr genau das trifft, was ich sagen möchte (und zwa [weiter…]

12.08.2013 - 23:02
"Empathie"

"Man kann schon fragen, was sich hier abspielt. Seit einigen Tagen besteht die Liste der meistkommentierten Artikel aus Beiträgen zur "causa" Schavan, mehrere tausend Kommentare, geschätzte 90 Prozent [weiter…]

08.02.2013 - 19:15
Konsequenzen tragen

Natürlich erwarte ich keinesfalls, dass nur absolut unfehlbare Menschen in die Politik gehen. Das wäre weltfremd. Aber ich erwarte ebenso natürlich, dass ein Politiker, wenn er denn erwischt wurde, wi [weiter…]

08.02.2013 - 15:21
Einstein ....

Entfernt. Bitte diskutieren Sie den Artikelinhalt. Danke, die Redaktion/mk [weiter…]

06.10.2011 - 15:19
Agnostiker

"Ein Ausweichen auf die Agnostik gleicht einem Nichtwähler der nichts zu sagen hat und die Beantwortung solange hinausschiebt bis ihm die Lebensumstände dazu zwingen." Das stimmt so nicht. Ein Agno [weiter…]

14.09.2011 - 14:15
Anspruch und Wirklichkeit

Gut, grundsätzlich haben Sie natürlich recht. Man kann eine relationale Datenbank auch so strukturieren, dass auch solche Fälle berücksichtigt werden. Allerdings zeigen meine Erfahrungen aus der Praxi [weiter…]

20.07.2010 - 11:00
Teschnisch nicht falsch

Antwort auf Kommentar 4: Nein, er hat recht, denn er meinte nicht die relationalen Bezüge der einzelnen Datensätze zum gelöschten, sondern die Relationen, die zwischen anderen Datensätzen aufgrund se [weiter…]

20.07.2010 - 00:41