Das Profilbild von w00t

w00t

1 Redaktionsempfehlungen

Mein Kurzporträt

Über mich:

<Zitat de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-Brücke#Geschichte>
Das Hauptaugenmerk des Vereins liegt seit ihrer Gründung auf der Förderung persönlicher Begegnungen zwischen deutschen und amerikanischen Führungskräften aus Wirtschafts- und Geistesleben. Gräfin Dönhoff benannte bereits kurz nach Vereinsgründung das Fernziel, politikberatenden Privatinstitutionen wie dem britischen Chatham House und dem US-amerikanischen Council on Foreign Relations zu ähneln. Die Atlantik-Brücke sah sich im Zeitalter von Massendemokratie und Medienwirksamkeit als ein Teil der öffentlichen Meinung, die es mit allen Möglichkeiten des Vereins zu beeinflussen galt. Die Atlantik-Brücke hatte demzufolge den Anspruch, als privater, nichtstaatlicher Think Tank zu fungieren und mit Lösungsvorschlägen meinungsbildend zu wirken. 1981 widmete die FAZ diesem Grundansatz der Atlantik-Brücke ausführlichen publizistischen Raum. In Anspielung auf das in den USA verbreitete System privater Gesellschaften, „die nicht zu entscheiden haben, aber dennoch zum Entscheidungshintergrund gehören“ und daher in Deutschland eine unerhört neue Erfahrung bilden, hieß es, „ein Purist der Demokratie könnte Bedenken gegen derartige elitäre Mitbestimmungsgruppen haben“.[10][11][12]
<Zitat Ende>

Kommentare von w00t

[empty]

In Wolfsburg oder München hat man nur nicht allzu viel von den astronomischen Schmerzensgeldern. Da kostet die Doppelhaushälfte mal eben eine halbe Mio. und Handwerker verlangen obszöne Preise - einfa mehr

So, 10/15/2017 - 11:00
[empty]

So ist das Leben - von Gerechtigkeit und Erbarmen keine Spur. Viel zu viele merken erst wenn es zu spät ist, was die Gesundheit wirklich wert ist. Auch bzw. besonders gerade wenn man in vielen Fällen mehr

Sa, 10/14/2017 - 22:47
[empty]

"Theresa Kost findet, dass es mehr Idealisten braucht, die über den Tellerrand hinausschauen und das System verändern." Finde ich auch. Habe lange idealistisch gekämpft, versucht zu überzeugen sich k mehr

Mi, 10/11/2017 - 20:20
[empty]

Und Atatürk rotiert im Grabe. Naja. Die Mehrheit der Türken scheint es ja zu wollen bzw. stillschweigend zu akzeptieren. Religion hat auf Staatsebene nichts zu suchen. Nirgends. Positive Werte kann ma mehr

Mo, 10/09/2017 - 20:49
[empty]

"kleiner ironischer witz der geschichte" Das ist es keineswegs. Es ist rein systemimmanent und war ohne Probleme vorhersehbar. Frankreich gegen Deutschland ist nämlich schon längst nicht mehr. Der wa mehr

Di, 10/03/2017 - 17:49
[empty]

Wird Zeit, dass Bayern es ihnen gleich tut. Hätte ich nichts gegen als nicht-bayer und unterschwellig existieren diese Tendenzen ja schon ewig. mehr

Di, 10/03/2017 - 13:04
[empty]

Wettbewerb ist schlecht? Wie hätten's denn gern? Nur eine gesetzlich garantiert monopolistische staatliche Gesellschaft? Und lokale Steuern sind Sache der lokalen Regierung. Das Problem ist vielmehr, mehr

Mo, 10/02/2017 - 12:00
[empty]

Warum weniger Wohlstand? Es wird kontinuierlich immer mehr Wohlstand generiert - in immer schneller zunehmendem Maße sogar völlig ohne Zutun von menschlicher Arbeitskraft. Die logische Konsequenz ist mehr

Mo, 09/25/2017 - 21:12
Seite 1 / 83