Das Profilbild von Vita Orlando

Vita Orlando

25 Redaktionsempfehlungen
Wohnort:
Göttingen
Jahrgang:
1979

Mein Kurzporträt

Über mich:

Postfeministisch, ökosozialistisch, werteliberal, genderqueer, panpsychisch, neuheidnisch, polyamourös - es gibt eine Menge reichlich abgehobener Adjektive, mit denen man mich umschreiben könnte. Aber im Kern zählt doch nur eines: ich bin ich.

Kommentare von Vita Orlando

Erfolgreiche Sabotage = Versagen der griechischen Regierung?

Seitdem Syriza im Amt ist, versucht die Troika, jede noch so kleine Abkehr vom neoliberalen "Reform"kurs zu bekämpfen. Denn es kann und darf nicht sein, dass jemand erfolgreich aus dem für die Privatw mehr

Do, 06/18/2015 - 16:07
Übelkeitserregend

Die soziale Schere in Deutschland klappt immer weiter auf, die Spitzenverdiener werden immer weniger versteuert - und die "Realos" bezeichnen Korrekturen an diesem katastrophalen Modell als Fehler. S mehr

Mo, 06/15/2015 - 20:29
Deutungshoheit

Die Wahlschlappe der Grünen bei der letzten Bundestagswahl war in erster Linie zwei Faktoren zuzuschreiben: 1. Der propagandistischen Verklärung des "Veggie Day" zur vermeintlichen Öko-Diktatur durch mehr

Mo, 06/15/2015 - 20:26
Nebenwirkungen bei Heranwachsenden

Was bei einem solchen Gespräch ganz besonders im Mittelpunkt stehen sollte, sind besondere Nebenwirkungen, die manche Stoffe in der Pubertät aufweisen, wenn der Körper sich noch im Wachstum und das Ge mehr

Di, 06/09/2015 - 11:20
Na, wenn die Wirtschaft das sagt...

... dann wird das wohl so sein! [/Sarkasmus] Was hier unter dem Stichwort "Reform" verkauft wird, ist letztendlich der Todesstoß für Sozialstaat und Solidargesellschaft, bei gleichzeitigem Ausverkauf mehr

Mo, 02/09/2015 - 23:19
Resourcenmanagement

Unsere derzeitige Vorstellung von Wohlstand basiert auf einem exzessiven Rohstoffverbrauch, der sich auf Dauer schlichtweg nicht aufrecht erhalten lässt - dafür sorgen schon endliche Öl- und Rohstoffr mehr

Mo, 02/02/2015 - 16:54
Probleme

Die größte Bedrohung, der wir uns heute gegenübersehen, ist die überbordende Macht von Banken und Konzernen, die immer dort am meisten profitieren, wo Arbeitsrecht und Umweltschutz auf der Strecke ble mehr

Mo, 02/02/2015 - 11:20
Liberalität

Wenn man ein "Wirtschafts-" vor das Wörtchen "liberal" setzt, kommt man wahrscheinlich eher dahinter, worauf es Merkel wirklich ankommt. Denn so übel der autoritäre und zutiefst reaktionäre Rechtskons mehr

Mo, 02/02/2015 - 10:44
Seite 1 / 66