Ununoctium

Kommentare von Ununoctium

[empty]

Ich möchte diesen Artikel ausdrücklich loben. Eine so sachliche und nüchterne Auseinandersetzung mit dem diesem Thema ist in der deutschen Presselandschaft leider einzigartig. mehr

Fr, 03/10/2017 - 15:18
[empty]

Natürlich nicht. Die Folgen wären aber wesentlich leichter zu bewältigen. Bei einer prognostizierten Bevölkerung in Afrika von 4-5 Milliarden Menschen im Jahr 2100 (heute ca. 1,2 Milliarden), kann man mehr

So, 02/26/2017 - 17:24
[empty]

Weil ein von Dürren bedrohter Agrarstaat keine 4% Bevölkerungswachstum im Jahr verkraften kann. Die 4% bedeuten in 10 Jahren fast 50% mehr Bevölkerung und in 17-18 Jahren eine Verdoppelung. Das zu beg mehr

So, 02/26/2017 - 15:59
[empty]

Als Agrarstaat könnte Deutschland auch nur einen Bruchteil der Menschen versorgen. Im Übrigen hätten wir bei einer Rate des Bevölkerungswachstums von ca. 4% wie in Südsudan (ab 2,5% spricht man von Be mehr

Mo, 02/20/2017 - 14:09
[empty]

Konflikte und Bürgerkriege werden durch Überbevölkerung massiv angeheizt. mehr

Mo, 02/20/2017 - 13:16
[empty]

Grenzwert liegt so bei +30°. Momentan haben wir so +14°. http://cicero.de/salon/es-wird-ueberhaupt-kein-leben-mehr-geben/52953 mehr

Do, 02/16/2017 - 11:18
[empty]

Stimmt insofern, als dass Kaltphasen oftmals mit einer großen Beeinträchtigung der menschlichen Zivilisation verbunden waren. Warmphasen hingegen waren immer ein Segen für die Menschheit (Klimaoptimum mehr

Do, 02/16/2017 - 10:40
[empty]

Vor Kurzem war es doch die grosse "permanente" Dürre, die Beweis für den menschengemachten Klimawandel war?? Und nein, auch ohne Klimawandel gab es in Kalifornien immer wieder heftige Niederschläge. mehr

Mo, 02/13/2017 - 14:10
Seite 1 / 10