Das Profilbild von ujotteff

ujotteff

1 Redaktionsempfehlungen
Name:
Ulf J. Froitzheim
Wohnort:
86913 Kaufering

Kommentare von ujotteff

Irgendwoher kenne ich diese Rhetorik

Als Student erlebte ich Seminare, die von der MG (Marxistische Gruppe) gesprengt wurden. Die hatte ähnliche Sprüche drauf. mehr

Di, 12/16/2014 - 11:41
Nehmen Sie bitte mal die Scheuklappen ab

Sie kennen mich nicht, ich kenne Sie nicht. Ich bin allerdings deutscher Journalist, und deshalb äußern Sie eine Pauschalmeinung über mich. Wie können Sie mir und allen meinen Kollegen unterstellen, mehr

Di, 12/16/2014 - 11:10
Nebelkerze

Zitat: "Es ist schon kurios", sagt der Sprecher, "dass deutsche Technologien oft ins Ausland gehen müssen." Das sagt also ausgerechnet der PR-Dienstleister, der für Kolibri arbeitet. Das ist leider e mehr

Do, 09/11/2014 - 23:56
Die Polizei ist nicht der Repräsentant des Staates...

...sondern der Exekutive, die hier eine Funktion übernimmt, die der Legislative vorbehalten sein muss. Bestimmt nicht mehr die 1. Gewalt, sondern die 2., ohne dass auch nur die 3. (Judikative) es gene mehr

Do, 01/09/2014 - 15:54
Anarchismus ist paradox, ein Hirngespinst

Wer Gewalt gegen "Herrschaft" anwendet, spielt sich selbst zum Herrscher über andere auf. Herrschaftsfreiheit ist eine Utopie, eine Illusion, denn sie verlangt Vernunft, Konsens und Disziplin – sprich mehr

Do, 01/09/2014 - 14:54
Wieso kontraproduktiv?

Wenn das Ziel ist, dass vernünftige Bürger nicht mehr an Demos teilnehmen, sei es aus Angst, verletzt zu werden, oder um sich nicht von den Gewalttätern instrumentalisieren zu lassen, muss man es doch mehr

Do, 01/09/2014 - 13:51
Anwohner nur noch alleine?

Das heißt für Familien, die in der Nogoarea leben, also: Eltern dürfen ihre Tochter nicht begleiten, sondern müssen (fünf, zehn, 20 Meter?) hinter ihr gehen? Habe ich da etwas falsch verstanden oder t mehr

Do, 01/09/2014 - 13:43
Und woran erkennen Sie, dass ein Gewalttäter "links" ist?

Vielleicht sind unter den Gewalttätern ja auch solche, die nicht nur den Staat hassen, sondern noch mehr die Linken, und es deshalb als tolle Gelegenheit begreifen, den Konflikt zu schüren, sprich: ei mehr

Do, 01/09/2014 - 13:33
Seite 1 / 8