TomKaKr

1 Redaktionsempfehlungen
Name:
Thomas
Wohnort:
Krefeld

Kommentare von TomKaKr

Steuererklärungen veröffentlichen reicht aus!

Vielleicht sollte man die Transparenz der Einkünfte nicht unbedingt auf betrieblicher Ebene fördern, sondern einfach die Steuererklärungen eines jeden Bürgers öffentlich zugänglich machen. Dank Intern mehr

Di, 03/03/2015 - 08:57
Die Überflüssigen werden irgendwie "gelöscht" werden!

"Wenn wir glauben intelligent zu sein, machen wir uns lieber schon einmal Gedanken darüber, wie wir unsere Gesellschaft gestalten, wenn erst einmal 50% der Menschen (oder mehr) nicht mehr benötigt wer mehr

Mi, 02/25/2015 - 10:30
Möglicherweise gibt es noch viel mehr relativ Arme!

Die Definition von Armut ist meines Erachtens nicht sehr aussagekräftig. Es wird bekanntlich immer und zu jederzeit Leute geben, die weniger als 60 Prozent des Median-Einkommens verdienen bzw. erhalte mehr

Do, 02/19/2015 - 12:51
Pseudo-Premium!

Ich frage mich, warum die Kunden überhaupt auf die scheinbaren Premium-Produkte von Apple derart abfahren. Zu Premium gehört meines Erachtens nicht nur eine tolle Funktionalität und/oder ein tolles De mehr

Do, 02/12/2015 - 06:07
Der bessere Mindestlohn!

Die Schwierigkeiten rund um den Mindestlohn waren absehbar. Dabei hätte man eigentlich gar keinen Mindestlohn gebraucht, um die Löhne und Gehälter wirkungsvoll zu stabilisieren. Man hätte hierzu ledig mehr

Mo, 02/09/2015 - 15:31
Lieber weniger Einwohner!

Die Lösung aller Probleme soll also mal wieder ständiges Wachstum sein. Als wenn Deutschland nicht schon genug Menschen pro km² Fläche beherbergen würde. Das heute in Deutschland auf so wenig Fläche mehr

So, 02/08/2015 - 08:51
Die miese Lohn- und Gehaltsentwicklung bremst die ..............

Mieten vermutlich stärker, als die sogenannte Mietpreisbremse. Die Wirkung der M-Bremse wird überschätzt, denn es gibt eigentlich genügend Möglichkeiten der Umgehung. mehr

Do, 12/11/2014 - 19:23
Nannte sich früher ABM!

Würde der Staat tatsächlich jeden Arbeitslosen einstellen und dann irgendwie beschäftigen und/oder weiterbilden, würde das auf lange Sicht auf mehr Staatswirtschaft hinauslaufen. Diese Arbeitsplätze w mehr

Fr, 12/05/2014 - 06:53
Seite 1 / 21