timothy1971

5 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von timothy1971

Haben Sie schon einmal von der indirekten Rede gehört?

Der von Ihnen zitierte Satz mit den Worten "gelte" und "sei" wird im obigen Artikel in der indirekten Rede verwendet, d.h. er bedeutet das gleiche als wenn man ein wörtliches Zitat (zu erkennen an den mehr

Mo, 12/08/2014 - 14:48
Was ist daran unchristlich?

Was bitteschön soll unchristlich sein, die Sprache des Landes in dem man lebt zu lernen? Eigentlich sollte das alles selbstverständlich sein und gar keiner Diskussion oder Empfehlungen (der Leitantrag mehr

Mo, 12/08/2014 - 14:38
Wollen Sie es nicht verstehen?

Wenn Sie Ihre Kinder zweisprachig erziehen, dann nehme ich stark an, dass eine der beiden Sprachen deutsch ist. Also sprechen Sie doch mit Ihren Kindern zuhause auch deutsch. Es will Ihnen niemand - a mehr

Mo, 12/08/2014 - 14:19
Wieder einmal falsch wieder gegeben

Es wäre hilfreich, wenn solche Aussage richtig wieder gegeben würden. Die CSU möchte niemandem vorschreiben, wie er zuhause zu sprechen hat, sondern sie empfiehlt, dass Zuwanderer zuhause deutsch spre mehr

Mo, 12/08/2014 - 10:51
Ganz so einfach ist es (leider) nicht

Zunächst einmal muss ich Ihnen widersprechen, die Kinderartikel würden beim Discounter oder Tchibo nebenbei und somit quasi unnötig gekauft. Bei uns werden am Wochenende die Prospekte von ALDI und Tch mehr

Do, 10/23/2014 - 10:00
Was ist denn mit Leverkusen oder Wolfsburg?

Wieso ist das Modell RB Leipzig einzigartig und weshalb wird so auf diesen Club eingedroschen? Was ist denn mit Bayer Leverkusen und VfL Wolfsburg, die auch nichts anderes sind als eine Marketingmasch mehr

Do, 10/02/2014 - 08:42
Reichlich naive Sichtweise

Was sollte Rangnick Ihrer Meinung nach tun? Soll er aus Liebe zu den Vereinen und Traditionsverbundenheit umsonst bei den genannten Vereinen in der 5. Liga arbeiten? Es ist halt nun mal so, dass Fußba mehr

Do, 10/02/2014 - 08:36
Vielen Dank

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Mir geht es vor allem auch darum, dass Gysis Standpunkt, sollte er unwidersprochen in der Öffentlichkeit hängenbleiben, eine ebensolche Argumentation auch für die NS-D mehr

Mi, 10/01/2014 - 11:08
Seite 1 / 21