Tetraodon

Kommentare von Tetraodon

[empty]

http://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2017/02/s1718-600x422.png http://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2017/02/s1719-600x436.png mehr

So, 02/26/2017 - 01:20
[empty]

Und nachdem die europaeische Staaten ihre Banken gerettet hatten, obwohl das die EZB ebenso haette tun koennen, ohne der Allgemeinheit Kosten zu verursachen, wurden die Staatsanleihen von US Ratingage mehr

Fr, 01/27/2017 - 03:18
[empty]

So sehe ich das auch. Die USA haben sich in ein Eck gepinselt, das der Situation Deutschlands nach dem WK1 sehr aehnlich ist. Das kumulierte Leistungsbilanzdefizit mit der Welt betraegt 10+ Billionen. mehr

Fr, 01/27/2017 - 03:07
[empty]

Das sog. Wirtschaftswissenschaftler, die aufbauend auf absurden Gleichgewichtstheorien argumentieren und angeblich nicht wissen, wie Banken funktionieren, seit Jahrzehnten (z.B. am Praezedenzfall Japa mehr

Fr, 01/27/2017 - 02:50
[empty]

Welchen Sinn machen chronisch exzessive monetaere Ueberschuesse? Warum liefert Deutschland ueberschuessig reale Werte gegen Papier, das in der naechsten Krise entwertet wird? Und zwar an einen Kunden, mehr

Fr, 01/27/2017 - 02:28
[empty]

Und wenn Sie zum Kern des Problems vordringen wollen, dann empfehle ich Ihnen diesen Aufsatz von Prof. R. Werner: http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1057521915001477 mehr

Sa, 08/20/2016 - 08:39
[empty]

Sie haben vollkommen recht! Wenn es um Beutelschneiderei = Abzocke geht, ist die Kreativitaet der sog. Finanzdienstleister grenzenlos. Dabei sind sich die wenigsten bewusst welches Ausmass diese Abzoc mehr

Sa, 08/20/2016 - 08:31
[empty]

Banken verdienen ihr Geld in ihrem klassischen Geschaeft mit der Zinsdifferenz (Schuldzinsen minus Habenzinsen). Diese ist ersteinmal unabhaengig vom absoluten Zinsniveau. Das die Gewinne aus Zinsdiff mehr

Fr, 08/19/2016 - 17:16
Seite 1 / 5