Das Profilbild von Superlutz

Superlutz

7 Redaktionsempfehlungen
Name:
Lutz Bierend
Wohnort:
Hamburg

Meine Interessen

Bücher:
Harold and Maude, Also sprach Zarathustra, Das Ding auf der Schwelle, The Film Club, Neuropolitics
Film/TV:
Spiel mir das Lied vom Tod, South Park, die Matrix Trilogie, Fight Club, George A. Romero-Filme, Coupling, Wie an einem Tag, Der Smaragdwald, Das New-Cinema der 70er und das Endzeitkino der 80er.
Musik:
John Cage, Nine Inch Nails, Andrew Bird, The The, Fields of the Nephilim, Richard Strauss,
Hobbies:
eman-/-frazipation, Beziehungsberatung, das Gehirn und der Geist, Film und Unfug mit meinen Kindern, Philosophie, der Sinn des Lebens und der ganze Rest. Jugendliche Medienkompetenz und Gender-Retards analysieren.

Mein Kurzporträt

Über mich:

Alleinerziehender Vater, selbstständig und eman-/-frazipiert.

Neue Artikel

Schulunterricht

Keine Angst vor Medien in der Schule!

Kinder müssen in der Schule den Umgang mit Medien lernen, fordert Leser Lutz Bierend. Er selbst will mit der Klasse seiner Tochter einen Zombiefilm drehen. 
24.09.2012 - 11:14
Sorgerecht

Das gemeinsame Ja zum Kind

Das Kind austragen? Gemeinsames Sorgerecht? Entscheiden können das meist nur die Mütter. Das ist unfair, findet Leser Lutz Bierend. Er plädiert für einen anderen Ansatz. 
08.08.2011 - 10:56

Kommentare von Superlutz

Auch auf die Gefahr hin dass der Hinweis bei 86 seiten

Kommentaren schon gepostet wurde, aber anbei noch mal ein Beispiel für den Adäquaten Umgang mit Genderisten: http://www.turtlebayandbeyond.org/2012/homosexuality/nordic-countries-de... mehr

Sa, 08/16/2014 - 23:21
Wie es mal in einem anderen Artikel so schön hieß...

Teilzeit geht schon, aber nicht in Deutschland. Die skandinavischen Länder machen es ja vor. Wobei gerade das Projektgeschäft eigentlich auch die Möglichkeit für Homeoffice bieten würde. Ich habe ge mehr

Mo, 07/14/2014 - 10:48
Das Männer nicht darüber reden

hat vielleicht auch damit zu tun, dass bei klagenden Männern leider wenig gesellschaftliches Mitleid sprudelt. Das ist genauso wie bei häuslicher Gewalt. Ein Mann der darüber klagt wird von niemandem mehr

So, 07/13/2014 - 11:09
Das ist das gleiche Opfergejammer

mit welchem schon FeministInnen brechreiz auslösen können. Wenn einem die Schwangerschaft der Frau nicht gerade "angehängt" wurde, hat mann durchaus die Möglichkeit eine Partnerin zu suchen, die da e mehr

Sa, 07/12/2014 - 15:07
Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun

Nur weil Männer nicht stillen können, heißt nicht, dass Frau sie in den ersten neun Monaten da raus halten muss, und somit verhindert, dass sie sich hier Kompetenzen aufbauen können. Letztendlich häng mehr

Sa, 07/12/2014 - 14:04
Es ist schon toll

Was für Rechenkönige da am Werk sind. Es ist verwunderlich, dass nicht der erste Kommentar gleich wieder die Gender Pay Gap ins Feld brachte, deren Ursache sich hier auch wunderbar widerspiegelt. El mehr

Di, 07/01/2014 - 15:39
Und wie gehen sie damit um

wenn ihr Kind in den ersten drei Jahren gelernt hat, dass es nur zu weinen braucht und die Eltern springen, wenn es im Supermarkt mit Tränen auf ein "Nein" von Mama und Papa an der Süsswarentheke reag mehr

Mi, 06/25/2014 - 16:50
Mein Jahrelanges Reden

Ltztendlich verdient die Industrie einfach mehr Geld mit unsicheren Eltern, als mit Eltern, die Selbstsicherheit und mit Erfahrung wissen was gut für die Kinder ist. Es muss heute wirklich eine Herku mehr

Mi, 06/25/2014 - 16:44
Seite 1 / 75