Das Profilbild von Superlutz

Superlutz

8 Redaktionsempfehlungen
Name:
Lutz Bierend
Wohnort:
Hamburg

Meine Interessen

Bücher:
Harold and Maude, Also sprach Zarathustra, Das Ding auf der Schwelle, The Film Club, Neuropolitics
Film/TV:
Spiel mir das Lied vom Tod, South Park, die Matrix Trilogie, Fight Club, George A. Romero-Filme, Coupling, Wie an einem Tag, Der Smaragdwald, Das New-Cinema der 70er und das Endzeitkino der 80er.
Musik:
John Cage, Nine Inch Nails, Andrew Bird, The The, Fields of the Nephilim, Richard Strauss,
Hobbies:
eman-/-frazipation, Beziehungsberatung, das Gehirn und der Geist, Film und Unfug mit meinen Kindern, Philosophie, der Sinn des Lebens und der ganze Rest. Jugendliche Medienkompetenz und Gender-Retards analysieren.

Mein Kurzporträt

Über mich:

Alleinerziehender Vater, selbstständig und eman-/-frazipiert.

Neue Artikel

Vaterschaft

Männer haben's auch nicht leicht

Oft heißt es, die Lage alleinerziehender Mütter sei so schwierig. Das mag sein. Alleinerziehende Väter sind aber auch nicht besser dran. 
10.10.2014 - 06:50
Schulunterricht

Keine Angst vor Medien in der Schule!

Kinder müssen in der Schule den Umgang mit Medien lernen, fordert Leser Lutz Bierend. Er selbst will mit der Klasse seiner Tochter einen Zombiefilm drehen. 
24.09.2012 - 11:14
Sorgerecht

Das gemeinsame Ja zum Kind

Das Kind austragen? Gemeinsames Sorgerecht? Entscheiden können das meist nur die Mütter. Das ist unfair, findet Leser Lutz Bierend. Er plädiert für einen anderen Ansatz. 
08.08.2011 - 10:56

Kommentare von Superlutz

Vom Prinzip her eine tolle Idee

Wenn es für Männer zur Geburt ebenfalls einen dreimonatigen voll bezahlten Urlaub gäbe. Letztendlich profitieren Männer in Doppelter Hinsicht: Ersten Bezahlter Urlaub. Zweitens die Möglichkeit zum Int mehr

Fr, 10/31/2014 - 10:41
Schwerpunktmäßig II

Und das Vertrauen darauf das die Ehe hält haben auch die meisten Männer, die in klassischer Rollenverteilung, die den Familienernährer geben und da bin ich, wenn mir ein Vater von den Problemen erzähl mehr

Di, 10/14/2014 - 23:25
Schwerpunktmäßig

schreibe ich von Verantwortung und weniger von Schuld, nur wenn hier wieder versucht wird die Schuld dafür, dass es für Frauen schwerer ist, Alleinerziehung und Karriere unter einen Hut zu bringen, da mehr

Di, 10/14/2014 - 23:14
Das zeigt, wie wenig sie offensichtlich von neuen Partnerinnen

wissen. wie ich schon an andere stelle angedeutet habe. sind Frauen nach meiner Erfahrung weit weniger wohlwollend den Mutterersatz für männliche Altlasten zu spielen. Ich hatte zwei Beziehungen mit mehr

Di, 10/14/2014 - 18:58
Zum Thema Verantwortung:

Und wessen Schuld ist es, dass Frauen in der Ehe nicht arbeiten? seit 1978 könnte der Mann es ihnen ja nicht mehr untersagen zu arbeiten. Also warum tun sie es nicht? Warum bestehen sie nicht darauf, mehr

Di, 10/14/2014 - 18:42
Der erfolg eines solchen Modells

Zeigt sich übrigens nicht daran dass das Kind bis zur Eigenen Wohnung nicht verhungert ist, sondern daran, wie Lebens- und Paarungsfähig der Nachwuchs dann geworden ist. Und in der Hinsicht kenne ich mehr

Di, 10/14/2014 - 18:34
Och gottchen

weshalb sollte ich bitte in Tränen ausbrechen. Letztendlich haben sie ihre Elephantinnen Situation schon seit jahren, wenn man sich die ganzen Netzwerke der alleinerziehenden Mütter ansieht. Nur wie g mehr

Di, 10/14/2014 - 18:20
Stimmt

aber dann wäre die Elephantenherde zweifellos keine wirklich hilfreiche Variante für den Menschen. Macht aber nichts, zum Glück hat die Evolution hier bessere Alternativen geschaffen.. Sagt letzte mehr

Di, 10/14/2014 - 05:24
Seite 1 / 87