Superlutz

8 Redaktionsempfehlungen
Name:
Lutz Bierend
Wohnort:
Hamburg

Meine Interessen

Bücher:
Harold and Maude, Also sprach Zarathustra, Das Ding auf der Schwelle, The Film Club, Neuropolitics
Film/TV:
Spiel mir das Lied vom Tod, South Park, die Matrix Trilogie, Fight Club, George A. Romero-Filme, Coupling, Wie an einem Tag, Der Smaragdwald, Das New-Cinema der 70er und das Endzeitkino der 80er.
Musik:
John Cage, Nine Inch Nails, Andrew Bird, The The, Fields of the Nephilim, Richard Strauss,
Hobbies:
eman-/-frazipation, Beziehungsberatung, das Gehirn und der Geist, Film und Unfug mit meinen Kindern, Philosophie, der Sinn des Lebens und der ganze Rest. Jugendliche Medienkompetenz und Gender-Retards analysieren.

Mein Kurzporträt

Über mich:

Alleinerziehender Vater, selbstständig und eman-/-frazipiert.

Kommentare von Superlutz

[empty]

Andernfalls wäre durchaus auch die Frage gerechtfertigt, wieso man Frauen nicht in Sippenhaft nimmt und davon ausgeht, dass alle Schlampen sind oder absolut despektierlich über Männer reden. Denn auc mehr

So, 10/22/2017 - 10:09
[empty]

Ist mir durchaus auch schon passiert, als ich gerade die Volljährigkeit erreicht habe. Da hat mit mein Chef plötzlich viel Geld für meine anale Jungfräulichkeit geboten, und ein paar Fotots von seiner mehr

So, 10/22/2017 - 09:43
[empty]

Willkommen im Jahr 2017? Ich hätte wetten Können sie reden von 1985. in 2017 haben wir eher das Problem, dass die Matriachatsprofiteurinnen um ihre Privilegien fürchten, oder haben sie irgendeinen Man mehr

Sa, 10/21/2017 - 10:12
[empty]

Ja, da gibt es leider durchaus einige Fälle, die es wiederum Mißbrauchsopfern schwer machen ernst genommen zu werden. Heidi Külzer zum Beispiel, die als Erste Frau wegen Falschbeschuldigung tatsächlic mehr

Do, 10/19/2017 - 13:32
[empty]

Ich finde der schlußssatz ist fast das Beste an dem Antikel, denn Aktionen wie #Aufschrei hätten sich schon lange erledigt, wenn Frauen gleich in der Situation Grenzen setzten und nicht erst zehn Jah mehr

Do, 10/19/2017 - 11:03
[empty]

Wenn sie Player gleicher größenordnung in ihrem Marksegment vergleichen, ist das durchaus so, dass die IT-Branche größere Probleme hat qualifizierte Leute zu finden. Natürlich will jeder begabte Progr mehr

Mi, 10/04/2017 - 12:28
[empty]

"Wir nehmen den Männern etwas weg und geben das den Frauen, weil das moralisch richtig ist. Aber das ist der falsche Ansatz. Was in Deutschland fehlt, ist die Vision einer gerechteren, aber auch produ mehr

Mi, 10/04/2017 - 12:19
[empty]

Man könnte den armen herrn Bokelberg kann schnell beruhigen, wenn man ihn mal auf die Altersbezogene Gender Pay Gap aufrechnung hinweist, da bekommen Frauen nämlich bis zum 29 Lebensjahr (wo sie durch mehr

Mo, 09/18/2017 - 09:27
Seite 1 / 105