Superlutz

8 Redaktionsempfehlungen
Name:
Lutz Bierend
Wohnort:
Hamburg

Meine Interessen

Bücher:
Harold and Maude, Also sprach Zarathustra, Das Ding auf der Schwelle, The Film Club, Neuropolitics
Film/TV:
Spiel mir das Lied vom Tod, South Park, die Matrix Trilogie, Fight Club, George A. Romero-Filme, Coupling, Wie an einem Tag, Der Smaragdwald, Das New-Cinema der 70er und das Endzeitkino der 80er.
Musik:
John Cage, Nine Inch Nails, Andrew Bird, The The, Fields of the Nephilim, Richard Strauss,
Hobbies:
eman-/-frazipation, Beziehungsberatung, das Gehirn und der Geist, Film und Unfug mit meinen Kindern, Philosophie, der Sinn des Lebens und der ganze Rest. Jugendliche Medienkompetenz und Gender-Retards analysieren.

Mein Kurzporträt

Über mich:

Alleinerziehender Vater, selbstständig und eman-/-frazipiert.

Neue Artikel

Vaterschaft

Männer haben's auch nicht leicht

Oft heißt es, die Lage alleinerziehender Mütter sei so schwierig. Das mag sein. Alleinerziehende Väter sind aber auch nicht besser dran. 
10.10.2014 - 06:50
Schulunterricht

Keine Angst vor Medien in der Schule!

Kinder müssen in der Schule den Umgang mit Medien lernen, fordert Leser Lutz Bierend. Er selbst will mit der Klasse seiner Tochter einen Zombiefilm drehen. 
24.09.2012 - 11:14
Sorgerecht

Das gemeinsame Ja zum Kind

Das Kind austragen? Gemeinsames Sorgerecht? Entscheiden können das meist nur die Mütter. Das ist unfair, findet Leser Lutz Bierend. Er plädiert für einen anderen Ansatz. 
08.08.2011 - 10:56

Kommentare von Superlutz

Ich glaube da sind wir uns gar nicht so uneinig

Das einzige Problem was ich habe ist "Denn ganz egal, mit welcher Intention man sich wie kleidet, gibt es im sozialen Miteinander einfach Grenzen, die zu respektieren sind. Das lernt man im Idealfal mehr

Fr, 07/17/2015 - 11:03
Zwei Paar Schuhe

Natürlich braucht sich keine Frau begrapschen zu lassen, selbst wenn sie Nackt durch die Strasse rennt. Das ist selbstverständlich und da gibt es auch Gesetze gegen. Aber anderen das Kommentieren ode mehr

Do, 07/16/2015 - 16:15
Das ist schon eine interessante Diskussion.

Jene, die hier so laufstark schimpfen, dass es ein unerträglicher Einschnitt in die persönliche Individualität eines jungen Mädchen ist, wenn man verhindert, dass es wie Dolly Buster rumrennt, tun die mehr

Do, 07/16/2015 - 12:18
Und die entscheidende Frage ist doch "was ist Adäquat?"

Wenn eine Frau ihr Gesäß und ihre Sekundären Geschlechtsmerkmale in die Gegend hält kann es durchaus Adäquat sein hinzusehen. Natürlich kann man einwenden "kein Mann oder Junge muss das tun", aber an mehr

Do, 07/16/2015 - 12:15
Ich zitier da mal Birgit Kelle

"Wir besitzen Macht, weil Männer auf weibliche Reize reagieren. Weil wir sie damit viel häufiger in der Hand haben, als ihnen lieb ist, und vor allem, weil wir das wissen. Wieso ist es in Ordnung, das mehr

Do, 07/16/2015 - 12:05
Tja, der hat ja auch seinen feministischen Shitstorm bekommen

Letztendlich ist es eine Frage ob man es sich leisten kann. Als Wissenschaftler ist der Kleiderzwang vermitlich ein anderer, als wenn man seinen Job als Anlageberater in der Bank macht. Letztendlich mehr

Do, 07/16/2015 - 11:53
Prinzipiell habe ich ja kein Problem damit

wenn Mädchen mit Hotpants rumrennen. Aber wenn die gleichen Frauen, die jetzt den Dresscode als Unterdrückung der weiblichen Individualität beklagen, im nächsten Atemzug beklagen, dass solche Mädchen mehr

Do, 07/16/2015 - 10:52
Faszinierend, wie weit es mit der SPD gekommen ist

Herr Gabriel könnte ja auch die sturen Arbeitgeber der Deutschen Bahn kritisieren, welche die gesetzlich vollkommen legitime Forderung nach eigenen Tarifverträgen für ALLE Mitglieder der GDL vehement mehr

Mo, 05/04/2015 - 07:30
Seite 1 / 93