Das Profilbild von Stefanie Schramm

Stefanie Schramm

1 Redaktionsempfehlungen
Name:
Stefanie Kara

Mein Kurzporträt

Über mich:

Ich bin Redakteurin im Ressort Wissen der ZEIT, außerdem arbeite ich als freie Autorin.

Ich habe die Kölner Journalistenschule abgeschlossen und Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Viele meiner Artikel sind noch unter dem Namen Stefanie Schramm erschienen, so hieß ich vor meiner Heirat.

Zusammen mit Claudia Wüstenhagen habe ich das Buch "Das Alphabet des Denkens. Wie Sprache unsere Gedanken und Gefühle prägt" geschrieben.

Als Stipendiatin der Robert-Bosch-Stiftung („Medienbotschafter China – Deutschland“) war ich 2009 in Peking, dort habe ich als Gastjournalistin bei der englischsprachigen Tageszeitung Global Times gearbeitet. Mit einem Recherchestipendium des Auswärtigen Amtes konnte ich 2011 nach China zurückkehren und meinen Einblick in die Forschungslandschaft dort vertiefen.

Neue Artikel

Halbwissen

Dreckiges Doping

Unsere Kolumne aus der Wissenschaft. Diesmal: Brieftauben im Smog. 
04.02.2016 - 03:56
Angst

Was uns zittern lässt

Schweigen schürt Angst. Sie wächst auch, wenn alle eine Gefahr beschwören. Neun Erkenntnisse aus Psychologie und Risikoforschung darüber, wann wir Risiken überschätzen. 
29.01.2016 - 03:51
Rotalgen

Re: Mehr Respekt – oder Lieferstopp!

Ein grundlegender Rohstoff für Laborexperimente wird knapp 
21.01.2016 - 02:09

Kommentare von Stefanie Schramm

Unterproportional

Hallo diabolos, die Zahl der Veröffentlichungen ist in den vergangenen 10 Jahren im Vergleich zu den zurückgezogenen Artikeln UNTERproportional gestiegen – nicht überproportional, wie Sie vermuten: S mehr

Fr, 01/03/2014 - 11:19
@ NOWhere (Kraftwerke, Leistungsvergleich)

Dass die  20.000 MW der Windkraftanlagen die nominelle Maximalleistung sind, erneuerbare Energien häufig nur schwankend verfügbar sind und konventionelle Kraftwerke zur Kompensation gebraucht wer mehr

Mi, 11/21/2007 - 18:44
@ ttob (Differenzierung)

Gut, das mal aufzudröseln. In der Druckausgabe war nur Platz, die Probleme an der Einheitswährung "Strom" zu zeigen. Öl und seine Ersatzstoffe sowie Wärme sind die anderen Einheitswährungen, mit ähnli mehr

Mi, 11/21/2007 - 18:39
@ W.Kouker und ttob (Sonnenfeuer)

Tatsächlich gibt es ja solche Pläne, für Strom und Wasserstoff. Interessant daran ist auch, dass auch eneuerbare Energien in Großprojekten genutzt werden müssen, damit es sich richtig lohnt. Also nich mehr

Mi, 11/21/2007 - 18:35