staasdieter

3 Redaktionsempfehlungen
Name:
Dieter Staas
Wohnort:
04105 Leipzig
Jahrgang:
1952

Kommentare von staasdieter

Jugendliche Expressivität und Gewalt

Jugendliche Gewalt gibt es in allen jungen Gesellschaften, auch in ethnisch relativ homogenen wie Nordafrika oder Lateinamerika. Das jugendliche Individuum reagiert eben nicht auf „den Anderen“ oder a mehr

Fr, 01/30/2015 - 20:21
Wer junge Gesellschaften will,…

muss Gewalt einkalkulieren. Er muss sie nicht hinnehmen, aber er muss mit ihr rechnen, weil Zukunft und Jugend fast synonym sind. Gesellschaftliche Dynamik - und damit das Vermögen sich als Gesellscha mehr

Fr, 01/30/2015 - 19:48
Strenge Schuldenbremse

Den Amoklauf des Kleinsparers zum höchsten demokratischen Prinzip erklärt, so funktioniert vielleicht hermenausche Politik. So funktioniert aber kein Staat, auch kein Freistaat – es sei denn, das Geld mehr

Mi, 01/28/2015 - 20:49
Regellose Freiheit

So funktioniert Sachsen und so stellt sich Frau Hermenau wohl ihre Demokratie vor - weniger Rechtsstaat, weil dieser eine Behinderung der Wirtschaft bedeutet. Sparen, natürlich nur bei den unteren Sch mehr

Mi, 01/28/2015 - 19:59
An der Wiege

zur griechischen bzw. europäischen Demokratie standen Schuldenschnitte. Schon die Gesetzgebung Solons basiert auf einem Schuldenschnitt. In „normalen“ Zeiten verschuldet sich ein großer Teil der arbei mehr

Di, 01/27/2015 - 12:04
Es kommen wieder Zeiten, …

da muss sich Frau Gonzales nicht mehr für ein Hühnchen anstellen, schon weil sie kein Geld mehr hat. Die Einnahmen aus den Ölexporten werden dann nicht mehr unter der Bevölkerung verteilt, sondern wie mehr

So, 01/25/2015 - 15:01
Erst dann erweist sich La Grande Nation als ebensolche, …

wenn sie dem neoliberalen Terror aus Deutschland und Brüssel standhält. Frankreich muss dem Druck, ganz Europa in ein Investoren-Reich verwandeln zu wollen, widerstehen, weil es nur so überleben kann. mehr

Fr, 01/23/2015 - 19:41
Ob Merkel weiß, dass QE helfen wird, …

lässt sich bezweifeln. Aber Deutschland hängt wie ein Junkie am Euro, weil er den anderen Ländern der Union die Möglichkeit nimmt, sich per Abwertung vor der deutschen Exportoffensive zu schützen. Nur mehr

Mi, 01/21/2015 - 20:35
Seite 1 / 63