Spökenkieker

35 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Spökenkieker

"Auch auf der türkischen Seite der Grenze ...

... schlug mindestens eine Mörsergranate aus der umkämpften syrischen Region ein." Eigentlich ein Argument für die Türkei, gegen die IS jenseits der Grenze militärisch einzuschreiten. Aber möglicherw mehr

Mo, 09/29/2014 - 16:55
Meine Antwort auf Ihre Diffamierung der Ausgrabungen

finden Sie unter Beitrag 59. mehr

Mi, 09/24/2014 - 14:34
Jeder fange einfach dort an, die Lehren aus der Geschichte zu

ziehen, wo sie ihm am nächsten greifbar ist. Sie haben Recht, auch die Gräueltaten in anderer Kulturen und unter anderen Ideologien sind aufzuarbeiten. Der Verweis rechtfertigt aber weder, - sich der mehr

Mi, 09/24/2014 - 14:31
"Pressefreiheit in Russland". Zu Ihrer Interpretation "deutscher

Verhältnisse" anhand Ostpreußens, erlaube ich mir, Ihre biblischen Zahlen einigermaßen richtigzustellen: Die Prußen waren baltische Stämme (also weder germanisch noch slawisch noch finnisch-uigurisch mehr

Di, 09/23/2014 - 22:27
"Bei uns gibt es Pressefreiheit, das mag stimmen"

Das mag nicht nur stimmen, sondern stimmt. Und entgegen Ihrer Meinung ist es nicht in der Regel so, dass, wenn schon der Chefredakteur nicht zensiert, dann eben die Schere im Kopf des karrieregeilen R mehr

Di, 09/23/2014 - 21:16
"Wer schon"? Na z.B. einer, der zwar Ausländer ist, sich

aber in Land, Leuten und Kultur gut auskennt, vielleicht gar arabisch spricht, vielleicht algerisch-stämmiger Franzose ist und als Tourist bislang unauffällig und gut integriert war. Der mag sich dann mehr

Di, 09/23/2014 - 01:25
Genau besehen lässt die IS eigentlich nicht mal 2 sondern nur 1

bis keine Wahlmöglichkeit: Mindestens Unterwerfung (Konvertieren einbezogen), evtl. Mitkämpfen oder umgebracht werden nach Bedarf. Ohne alternative Wahlmöglichkeit. Das ist "sicher" laut Selbstdarstel mehr

Di, 09/23/2014 - 00:44
Man muss, wie gesagt, differenzierender hinschauen:

Viele "Terrororganisationen" sind ursprünglich Bewegungen für Gerechtigkeit, Freiheit, Achtung kultureller und sozialer Gleichberechtigung, die ihren Weg in den Terror damit begründen, dass er das let mehr

Di, 09/23/2014 - 00:29
Seite 1 / 169