Seldon-X

22 Redaktionsempfehlungen

Artikel von Seldon-X im früheren Leserartikelblog

Lob der Intoleranz

Anläßlich der blockierten Demonstrationen mutmaßlich rechtsgerichteter Zeit- und Volksgenossen fehlte es natürlich nicht an den einschlägigen Mahnungen zu Toleranz, Wahrung demokratischer Grundrechte  mehr
Di, 02/22/2011 - 09:26

Kommentare von Seldon-X

[empty]

Um die 200 "Mauertote" bei einigen 100.000 legal Ausgereisten...trotzdem nicht schön zu reden. ... macht auch niemand. Es wird lediglich um Differenzierung gebeten und Einordnung in historische Zusamm mehr

Fr, 01/20/2017 - 15:05
[empty]

Naja...und dann auch durch Redaktionsempfehlung geadelt.... Sie wollen also Lebensstandard DDR und BRD vergleichen? Während Industrieanlagen West oft recht unzerstört und mit ungebrochenen Beziehungen mehr

Fr, 01/20/2017 - 11:46
[empty]

Nein, zufällig nicht ... auch nicht nicht zufällig. Lebensstandard: Durchaus vergleichbar mit dem in EU-Ländern wie Belgien, Dänemark, Spanien, Italien...Im Gesundheits- und Bildungsbereich weit höher mehr

Fr, 01/20/2017 - 11:12
[empty]

Quelle; Errungenschaften und Defizite der DDR. Ihre Bedeutung für einen zukünftigen Sozialismus Von Ekkehard Lieberam in https://www.jungewelt.de/beilage/art/272786 mehr

Fr, 01/20/2017 - 09:24
[empty]

Zu ihren Errungenschaften gehörten Vollbeschäftigung, ein beispielhaftes Arbeitsrecht, entschiedene Fortschritte bei der Gleichberechtigung der Geschlechter, personelle, soziale und wirtschaftliche Mi mehr

Fr, 01/20/2017 - 09:23
[empty]

Die DDR ist ein Beispiel dafür, dass Sozialismus möglich ist, und dafür, dass der Sozialismus im 20. Jahrhundert insgesamt trotz immenser Anstrengungen letztlich nicht mit dem Kapitalismus in dessen M mehr

Fr, 01/20/2017 - 09:22
[empty]

– Selbst für die DDR als entwickeltes Industrieland galt, dass der Sozialismus hinsichtlich der notwendigen materiellen Existenzbedingungen zu »früh« kam. Diese mussten in vieler Hinsicht erst geschaf mehr

Fr, 01/20/2017 - 09:22
[empty]

Bitte den historischen Kontext nicht aus den Augen verlieren. Aus den Umständen resultieren jeweils Zwänge für das politische Handeln. Wer diese Zwänge außer acht lässt, wird die DDR-Geschichte nicht mehr

Fr, 01/20/2017 - 09:18
Seite 1 / 148