schulzholger

1 Redaktionsempfehlungen
Name:
Holger Schulz

Meine Interessen

Hobbies:
lesen, spielen, diskutieren, Wein & Kultur

Artikel von schulzholger im früheren Leserartikelblog

Ich bin anders

1. Immer wieder beschäftigt sich die ZEIT mit Wirtschaftsthemen. Wie zum Test spreche ich darüber im Freundes- und Bekanntenkreis. Die Reaktion ist jeweils eindeutig: Die Reichen und Unternehmer stehl [weiter…]
29.09.2010 - 10:57

Kommentare von schulzholger

Die Schweiz hat:

1) einen Steuerwettbewerb zwischen Kantonen und Gemeinden (diese legen jeweils ihren eigenen Hebesatz (und Progression) für die Einkommensteuer/Vermögensteuer fest). 2) hat so etwas wie den Länderf [weiter…]

24.07.2014 - 20:46
Fleisch und Südfrüchte belasten nur die Umwwelt

in Zukunft gibt es Wochentags Brot und Kartoffel, Fisch an Sonntagen und Fleich an Feiertagen - gebundene Bücher braucht kein Mensch, da sich ein Taschenbuch genau so lesen lässt - Anzüge und Kostü [weiter…]

24.07.2014 - 20:17
Der bemerkenswerteste Satz:

ZeitOnline: "Und wie machen wir den Bürgern klar, dass wir einen starken und finanziell gut ausgestatteten Staat brauchen?" gibt einen Einblick in die Gefühlslage der Journalisten: - es wird nic [weiter…]

24.07.2014 - 19:57
Sprachkritik

" selbst, wenn der Autorin das Politische oder Sprachliche -- wie den meisten -- abgehen sollte" Wenn also den meisten die politische Dimension der Sprachkritik abgeht - warum dann gegenderte Sprac [weiter…]

06.07.2014 - 21:42
Emotion statt Journalismus

seltsam - mir kommt es manchmal so vor als würde über Fußball besser berichtet(!) als über Politik. Tja, so unterschiedlich können Wahrnehmungen sein :-) [weiter…]

17.06.2014 - 18:20
Hut ab vor Ihrer Leistung

Trotzdem ein paar Anmerkungen zu Ihrem Text: 1. Ein Problem der "Mütterrente" ist, dass sie wenn existiert von manchen als "Entgelt" betrachtet wir. Unter diesem Aspekt wird sie nie hoch genug sein [weiter…]

15.06.2014 - 17:37
Ja glauben die Parteien

sie bekämen die Leitung eines Parteivorsitzenden umsonst? Ich bin dafür, dass Minister, die gleichzeitig Parteiposten innehaben NUR von ihrer Partei zu bezahlen sind. Schließlich profitiert die Par [weiter…]

15.06.2014 - 15:56
Warum wird man selbständig?

Mit dem selbständig werden ist es wie mit dem Kinder bekommen - nur wenige dürften sich dafür entscheiden weil ein Steuervorteil oder eine Subvention existiert. Die Gründe sind genauso individuell [weiter…]

12.06.2014 - 21:33
Seite 1 von 19