schulzholger

1 Redaktionsempfehlungen
Name:
Holger Schulz

Meine Interessen

Hobbies:
lesen, spielen, diskutieren, Wein und Kultur

Artikel von schulzholger im früheren Leserartikelblog

Ich bin anders

1. Immer wieder beschäftigt sich die ZEIT mit Wirtschaftsthemen. Wie zum Test spreche ich darüber im Freundes- und Bekanntenkreis. Die Reaktion ist jeweils eindeutig: Die Reichen und Unternehmer stehl mehr
Mi, 09/29/2010 - 10:57

Kommentare von schulzholger

[empty]

Die Überschrift ist schon "alternate Reality"! Natürlich ist deJure der Spitzensteuersatz nicht gestiegen, sonder es es wurde ein Solidarzuschlag erfunden und eine Reichensteuer eingeführt. Entgegen d mehr

Do, 06/22/2017 - 19:00
[empty]

Ich empfinde es eher andersherum: Der DGB hat die SPD unterwandert viele Gewerkschaftsfunktionäre sitzen für die SPD in dern Parlamenten. Die SPD wird auf immer wieder zum blossen Erfüllunggehilfen de mehr

Di, 06/20/2017 - 22:43
[empty]

Der DGB ist nicht demokratisch in ein Parlament gewählt, nimmt aber die SPD für seine Ansprüche in Geiselhaft. Immer wenn sich jedoch aus der Erfüllung von DGB Forderungen ein winziger Nachteil zeigt mehr

Di, 06/20/2017 - 22:35
[empty]

Sehr geehrter Herr Korte, es gibt viele Antworten auf Ihren Text - unter anderem die unglaubliche eindimensionalität Ihrere Argumentation, die schon an Diffamierung Andersdenkender grenzt: "Europa st mehr

Do, 06/08/2017 - 20:35
[empty]

Der Inhalt des Liedes klingt altbekannt: Man Denke an die Proteste gegen G7, G10 oder die Eröffnung der EZB-Zentrale in Frankfurt. Das war/ist ständig von gekaufter Politik, Marionetten-Parlamenten un mehr

So, 05/14/2017 - 01:43
[empty]

Der letzte Satz bringt es auf den Punkt: "Nicht ausgeschlossen, dass dem Wähler diese Art von Selbstgewissheit heute einfach auf den Zeiger geht. " mehr

Sa, 05/13/2017 - 18:58
[empty]

Genau das ist das Problem der "Linken" - die Bauchnabelschau. Nicht ob etwas funtioniert ist wichtig sondern, ob es der "Lehre" entspricht. Praktischerweise deffinert diese Lehre aber niemand da kann mehr

Do, 05/11/2017 - 19:27
[empty]

Mhh, dann hätten viele "Linke" ja Le Pen wählen können. Melechon hat ja in mehr Punkten Übereinstimmungen mit Le Pen als Widersprüche - und da der sozialistische Minister Macron offensichtlich ein "n mehr

Do, 05/11/2017 - 19:17
Seite 1 / 35