Schoenstein

1 Redaktionsempfehlungen
Name:
Schoenstein

Kommentare von Schoenstein

Solange "Klagen als ein Geschäftsmodell" in den USA gilt

und die NSA noch 70 Jahre nach dem Krieg in Deutschland alle Verhandlungspositionen aushorchen kann, sollte man die Verhandlungen beenden. Freihandelsabkommen sind nur sinnvoll, wenn sie auf Augenhöhe [weiter…]

01.03.2014 - 12:29
Einfach nur widerlich

wie sich die Staatsdiener gegenseitig schützen und am Steuersäckl laben. Der Fürsprecher Schäuble musste immerhin wegen der CDU-Spendenaffäre im Jahre 2000 seine Ämter als Partei- und Fraktionsvorsitz [weiter…]

12.01.2014 - 02:09
Erst wenn Snowden rehabilitiert wird

dürfte wieder so etwas wie Glaubwürdigkeit gegenüber der amerikanischen Administration einsetzen. Das Land hat das Image des Guten verloren und einmal zerstörtes Vertrauen stellt man nicht durch e [weiter…]

10.01.2014 - 14:11
Herrn Pofalla kann man nicht hübscher schreiben

denn er hat das deutsche Volk angelogen, als er die NSA Affäre für beendet erklärte. Als ehemaliger Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes hatte er Insiderkenntnis über [weiter…]

09.01.2014 - 18:39
Aldi hat sich schon immer bemüht, breite Schichten anzusprechen

was ihnen mit Erweiterung der Angebotspalette nun auch eindrucksvoll gelungen sein dürfte. Ob der Koks wohl auch Aldipreise hatte? Das Volk wird von allen Seiten mit einem Milliardenaufwand ausgeho [weiter…]

07.01.2014 - 16:55
Frau Merkels Günstlinge

sind bisher immer gut untergebracht worden. Eine nachvollziehbare Verwaltungsethik gibt es in Deutschland nicht. Herr Seehofer ist kaum besser, denn auch Frau Beate Merk, ehemaligst Staatsminister [weiter…]

02.01.2014 - 20:41
Um den Richter hinter das Licht zu führen

braucht man nur ein paar gute Freunde und ein wenig Phantasie. Die richtige Story lässt sich dann gut konstruieren. Offizielle Gespräche werden zu Treffen unter Freunden umbenannt und umgekehrt- e [weiter…]

12.12.2013 - 18:01
Große Klappe, leider erst nach der Abwahl

große Teile der Bevölkerung suchten geradezu eine Partei, die dem NSA Skandal einmal mit dem passenden Namen benennt. Hätte sich eine kleine Partei hier vorzeitig positioniert, dann wäre die Wahl viel [weiter…]

08.12.2013 - 14:30
Seite 1 von 10