schmidtds

53 Redaktionsempfehlungen
Name:
schmidtds

Kommentare von schmidtds

@ 104 Identifizierung

„Einen (leider schlechten) Ausweg zeigt der Kommentator ebenfalls auf: man definiert sich einfach nicht als zugehörig“ Das war in der Vergangenheit eine Lösung, oft erzeugt durch zu schlichte „entw mehr

So, 11/09/2014 - 21:37
@ 104 Kollektive Vergebung?

„Das Problem in Deutschland ist, dass der letzte Schritt, die christliche Vergebung bzw. psychologische Entlastung nicht erlaubt ist und/oder nicht funktioniert.“ Das ist mir zu pauschal. Zum einen mehr

So, 11/09/2014 - 21:24
@ 102 Fortsetzung

Die Frage der Identifizierung halte ich für wichtig, weil man dabei durchaus differenzieren kann. Dabei stellt sich nämlich die Frage, wer die Tätergruppe ist: Meine Familie, weil Opa ein Nazi war, o mehr

So, 11/09/2014 - 19:51
@ 101 und 99 Umgang mit Schuld

Ganz individuell und auf emotionaler Ebene (Ihre Anmerkung 97) gelingt die Befreiung von Schuldgefühlen dann ganz gut,wenn man sich der Schuld stellt. Also nicht nur sich immer wieder sagt "Ich bin ni mehr

So, 11/09/2014 - 19:37
@ 92 Warum die Abwehr?

" Eine erzwungene, permanente "Erinnerungskultur" mit manipulativer Schuldkomlexerhaltung lehne ich ab. " Ohne dass ich jetzt davon ausgehe, dass das für Sie persönlich gilt: Ganz konkret habe ich b mehr

So, 11/09/2014 - 18:49
@ 91 von der Zeit abhängig

"Was mich angeht, so bin ich durchaus einer öffentlichen Erziehung unterworfen worden, die mir die Schuld für die Judenmorde aufgeladen hat, und zwar in jungen Jahren, in der man mir mit drohendem erh mehr

So, 11/09/2014 - 17:56
@ 75 Nicht richtig

"Wieso erlaubt sich dieser mir vollkommen Fremde, wiederum andere mir vollkommen Fremde an meine Familie zu erinnern?" Ich kenne einen Fall, wo Nachbarn jahrelang weltweit nach Nachkommen gesucht ha mehr

So, 11/09/2014 - 17:22
Korrektur

"Schlussstrich" muss es heißen, sorry, den Tippfehler sollte man nicht überbewerten. mehr

So, 11/09/2014 - 10:50
Seite 1 / 161