Leserartikel-Blog

Ihre Beiträge auf ZEIT ONLINE. Zu den Blogs

Weissensee in der ARD

Ich war skeptisch wie das Thema MfS und Menschen von den öffentlich rechtlichen Anstalten verarbeitet wird. Aber ich wurde nicht enttäuscht. Als Mitglied einer Generation, welche diese Zeit genau so erlebt hat, gratuliere ich der ARD und vor allem den Machern und Darstellern der Serie zu diesem Produkt. Zum ersten Mal wird im deutschen Fernsehen versucht, die Menschen, ihre Befindlichkeiten und Unmöglichkeiten des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR zu beleuchten. Auch die Rollen der Regimegegner, Katrin Sass als Sängerin und Literatin, wird real gezeigt. Es gab eben nicht nur eine DDR die nur aus der Stasi bestand, so wie es heute sogar gelehrt wird. Das hat nichts mit Verschönerung der Stasi zu tuen. Das zeigt, das es andere Beweggründe gab. Und vor allem das Menschen in der DDR gelebt haben.

Zeige nur empfohlene Kommentare
Leser-Kommentare
    • 19.10.2010 um 23.15 Uhr
    • Vadis
    1. Zustimmung!

    Habe mir gerade Folge 6 auf den Monitor geholt.

    »Das Leben der Anderen« war die Vorspeise.

Leser-Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren