RawlsianLiberal

Kommentare von RawlsianLiberal

[empty]

"„2. Eine (zumal theistisch begründete) Naturrechtsannahme)“ Bitte was?" Theistische Naturrechtsannahmen - kennen Sie nicht? Hatte zwar schon frühere Vorfahren - aber wurde von Aquinas Ideengeschich mehr

So, 12/03/2017 - 14:38
[empty]

Gleichberechtigung für Frauen ist auch ein gutes Beispiel - diese musste soweit sie schon erstritten ist auch gegen den starken Widerstand von Religionsgemeinschaften erkämpft werden, und wird oft unt mehr

So, 12/03/2017 - 14:32
[empty]

Eigentlich nicht viel - jedoch führte der Foris/die Foristin Locke als Beleg an für seine Behauptung an, religiöse Bekenntnisse lieferten die historische-kausale und metaethische Begründung für unser mehr

So, 12/03/2017 - 14:27
[empty]

Bitte wie? Wo denn vulgär? Und wo preise ich Sklavenhaltergesellschaften? Im übrigen waren Mill, Bentham, Rawls etc strikt gegen Sklaverei, während sowohl Bibel als auch Koran den Umgang mit Sklaven mehr

So, 12/03/2017 - 14:22
[empty]

Apropos Argumente - da habe ich von Ihnen noch gar keines Entdeckt. Lediglich die Behauptung, Religion ("Bekenntnisse") seien das historische Quelle und moralische Begründung für unseren Wertekanon - mehr

So, 12/03/2017 - 14:20
[empty]

Ist ja hübsch, dass sie kmir das nicht glauben - das zeigt allerdings nur Ihre Voreingenommenheit. Sie nennen Theologen - ich nenne Politische Philosophen und Staatstheoretiker - und gehe auf meine B mehr

So, 12/03/2017 - 14:05
[empty]

Mit Verlaub, und so sehr ich bei einer passenden Gelegenheit wie Sie die Übel der fundamentalen Christen (und generell der gesellschaftlichen und politischen Macht von Religion) herausstelle - Sektier mehr

So, 12/03/2017 - 14:03
[empty]

[2/2] Natürlich hatten Religionen - und bei uns hauptsächlich das Christentum aufgrund Ihrer Prävalenz einen historisch-kausalen Beitrag zu unserem Werteverständnis, ebenso wie die vielen politisch m mehr

So, 12/03/2017 - 13:48
Seite 1 / 8