Das Profilbild von ralfralf

ralfralf

5 Redaktionsempfehlungen
Jahrgang:
1959

Meine Interessen

Bücher:
Als Beispiele: Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten von R. Pirsig Schulden, die ersten 5000 Jahre von D. Graeber Tunguska oder das Ende der Natur von M. Hampe der Sommer der lachenden Kühe von A. Paasilinna
Film/TV:
Der Mann ohne Vergangenheit von A. Kaurismäki The Limits of Control von J. Jarmush Lisboa Story von W. Wenders
Musik:
Man findet meine eigene Musik bei www.soundcloud.com unter dem Pseudonym ra-live ich höre immer noch gerne Vinyl aus den 70ern, aber auch Motorpsycho, Nils. P. Molvaer, Rokia Traoré, Hazmat Modine etc
Kunst:
Ich mag die Kunst aus dem südlichen Senegal (Casamance) und habe den Eindruck, dass Picasso dort hemmungslos geklaut hat.
Hobbies:
Lesen, Musik machen, malen, wandern

Artikel von ralfralf im früheren Leserartikelblog

Autokäufer sind sehr skurril

Hallo, ich sitze in meinem Auto, fahre so vor mich hin und reguliere über ein kleines Rädchen die Sitzheizung, stelle dann die Klimatronic auf eine angenehme Temperatur, lege eine schöne Jazz-CD ein u mehr
Di, 11/13/2007 - 12:55

Kommentare von ralfralf

[empty]

Ich bleibe inzwischen immer häufiger zu Hause. Gerade in der Hauptsaison sind so viele weg. Da kann ich mich prima in meinem heimatlichen Umfeld entspannen. Denn da kenne ich mich gut aus, und in mein mehr

Do, 04/27/2017 - 10:41
[empty]

Da regt sich Widerspruch in mir zu Ihrem Statement. Ich erlebe das "Links"-sein genau so, wie es in dem Artikel beschrieben wird. Eben als schicke Attitüde von Menschen, die ihr Schäfchen ins Trockene mehr

Mi, 04/26/2017 - 10:00
[empty]

Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Insbesondere den ersten Teil erlebe ich ganz genauso. Privat regt man sich über eine Mauer des Nachbarn auf, die den Schattenwurf aufs eigene Grundstück erhöht. mehr

Mi, 04/26/2017 - 09:48
[empty]

Also, die Stooges haben auf jeden Fall was eigenes gemacht. Ich fand sie als Teenager toll, denn diese Wut und Leere, die steckte auch in mir. Und jüngere Leute sind häufig sehr überrascht, wenn ich i mehr

Mo, 04/24/2017 - 14:04
[empty]

ich denke, es ist andersrum: das, was wir Kultur nennen, ist nur eine Methode, Technologie zu vermehren. Niemand braucht einen Eierbecher oder den entsprechenden Löffel. Das macht das Leben nur umstän mehr

Fr, 04/21/2017 - 10:18
[empty]

Stimme dem Artikel vorbehaltlos zu, was selten vorkommt bei mir :). Dieselben Deutschen, die sich am Stammtisch über die starke Ungleichheit empören, sorgen mit ihrer Lobbyarbeit in Unis, Schulen und mehr

Fr, 03/31/2017 - 15:54
[empty]

Darauf hinweisen möchte ich noch, dass es im alten historischen Griechenland Tempel gab, in denen Heilige saßen, bei denen man Sex bekommen konnte. Ich wiederhole noch einmal: Es waren HEILIGE. Evtl. mehr

Mo, 03/27/2017 - 15:33
[empty]

Ich kann kaufen, wo ich will. Also auch nicht-kaufen, wo ich will. Ich wüsste nicht, dass es da Vorschriften gibt. mehr

Mo, 03/27/2017 - 15:19
Seite 1 / 42