Das Profilbild von Rüdiger Bäßler

Rüdiger Bäßler

Name:
Rüdiger Bäßler
Wohnort:
Ulm
Jahrgang:
1967

Meine Interessen

Bücher:
Immer wieder Proust: "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit".
Film/TV:
"Near Dark" von Kathryn Bigelow, ein Vampirfilm im Gewand des Roadmovies: Etwas Besseres hat das Genre nicht.
Musik:
Bright Eyes, Arcade Fire, Tom Waits, speziell dessen frühe Scheibe: "Closing Time".
Kunst:
Die Renaissance-Maler: Da Vinci, Michelangelo, Raffael
Hobbies:
Mit der Tochter Schabernack treiben. Dilettieren auf der Gitarre. Ein Weißbier in der Almwirtschaft.

Mein Kurzporträt

Über mich:

Aufgewachsen unter den Kirchtürmen Oberschwabens. 1986 die Idee, Journalist zu werden. Odyssee durch piefige Kleinstadtredaktionen in Baden-Württemberg und Bayern. 2000 Anlandung bei der Stuttgarter Zeitung. Bücherschreibereien. Seit 2003 ein insgesamt zufriedenes Leben im Glanz und Elend der Freiberuflichkeit.

Neue Artikel

Stuttgart 21

Kostenexplosion? Klasse!

Stuttgart 21 wird viel teurer und kommt viel später. Wenn nicht öffentliche Empörung das Großprojekt noch zu Fall bringt, dann die Technik – glauben die Gegner. 
05.01.2018 - 06:00
Schlecker-Prozess

Sie wussten, was sie taten

Bewährung für den Vater, Gefängnis für die Kinder: Das Urteil des Stuttgarter Landgerichts zeigt, wie lange die Schlecker-Familie die Pleite ihrer Firma kommen sah. 
27.11.2017 - 07:58
Stuttgart

An der Unvernunft gescheitert

Wie den Feinstaub bekämpfen, ohne die ansässigen Autohersteller zu vergrätzen? Stuttgarts OB setzte lange auf Vernunftappelle. Vergeblich. Jetzt liegen die Nerven blank. 
24.02.2017 - 04:12

Kommentare von Rüdiger Bäßler

Der Benutzer hat bisher keine Kommentare geschrieben.