Pullmann und Muse

Kommentare von Pullmann und Muse

[empty]

So einfach ist die Sache nun aber doch nicht. Ehe die Begeisterung darüber, daß die legendäre Wr. Gruppe das Wr. Publikum „durchrüttelte“ und deren „bleierne Dumpfheit wie heilsamer Balsam“ veränderte mehr

Mo, 02/05/2018 - 21:49
[empty]

Zweifellos war der Wiener Aktionismus eine temporäre Sache, von Ursachen ausgelöst, die zwar heute noch nachvollzogen, in ihrer Brisanz aber kaum noch nachempfunden werden können. Müßte den Empörten d mehr

So, 02/04/2018 - 19:54
[empty]

Da sich gerade die Bekanntheit von Künstlern sehr oft einem Selbstdarstellungsbedürfnis verdankt, das stark und provokant genug in Erscheinung tritt, um die entgegengestellten Barrieren zu überspringe mehr

Di, 01/23/2018 - 21:29
[empty]

Davon war ja nun wirklich überhaupt nicht die Rede! Selbstverständlich ist Rebellion und Widerstand gefordert, wenn sich - wie etwa derzeit in Rußland unter Putin - eine oligarchisch grundierte Staats mehr

Fr, 01/19/2018 - 00:08
[empty]

Begeisterung steht zweifellos auch Journalisten zu, allerdings sollte sie nachvollziehbar werden und von Argumenten des Überschwanges absehen; was fehlt, ist eine Phase der Ernüchterung, nach der deu mehr

Do, 01/18/2018 - 17:33
[empty]

Wenngleich an Fakten und Beispielen aus dem Innen des Kunstraums orientiert, gerät dieser Essay Rauterbergs dennoch zu einer kulturell determinierten Außenschau auf inhaltliche Bedeutungen und Implika mehr

Mo, 12/11/2017 - 23:10
[empty]

Nebenbei bemerkt, ist die Ideal-Utopie von Tomás Saraceno, das Leben in der Luft zu verbringen, nicht nur ein technisches Problem, das trotz fachlichen Beistandes erwähnter Experten wenig gelöst ersch mehr

Sa, 09/09/2017 - 19:08
[empty]

Zwar haben wir das Zitat etwas anders in Erinnerung, nämlich mit „Nähmaschine und Regenschirm“, aber danke für die witzige Bemerkung. Trotzdem wollen wir dem Ernst der Sache zuliebe daran erinnern, da mehr

Mo, 08/07/2017 - 22:00
Seite 1 / 8