Peter G.

48 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Peter G.

[empty]

Es könnte, ausser wahlkampftechnischen Erwägungen, darum gehen, dem Eindruck einer nicht wehrfähigen Demokratie entgegen zu treten. Das ist auch nicht unvernünftig, wenn man immer mehr Autokraten und mehr

Di, 08/23/2016 - 07:36
[empty]

Wer profitiert von wem und vor allem, durch was? Mann kann übrigens auch ein älterer, weisser Mann sein und sich trotzdem weiter entwickeln:-) mehr

Mo, 08/22/2016 - 14:01
[empty]

Wissen Sie was? Mir san mancheausländischen Migranten lieber, die sich hier einen kleinen Lebensmittelladen aufbauen oder örtlichen Handwerkern zur Hand gehen, als turbokapitalistische Saupreissen, mehr

Fr, 08/19/2016 - 06:55
[empty]

**Es wird nix mehr werden unter dieser Voraussetzung.** Egoismus lebt halt besser als Vernunft und wir sind die Meister der Verdrängungsmechanismen. Solange uns Konsum und Wachstum als Heilsbringer d mehr

Di, 08/16/2016 - 07:28
[empty]

c´mon wollen wir, für eine fruchtbare Diskussion unter BVB versus FCB hools&fools nicht besser die Politik, besonders der AfD draussen lassen? mehr

Mo, 08/15/2016 - 10:01
[empty]

Na,na - Tätlichkeit? Ich hab das mehr als wildes Rumfuchteln denn gezielte Tätlichkeit gesehen. Passlack sollte aufhören die grossen Jungs von hinten rannehmen zu wollen! Ich hätte auch keinen Bock, mehr

Mo, 08/15/2016 - 09:03
[empty]

cleverer = besser! Und was sportliche Fairness anbelangt - Die Spieler wissen schon, wie man Ribery auf die Pelle rücken muss, auf die Knochen und immer wieder in den Mann gehen muss um solche Reakti mehr

Mo, 08/15/2016 - 08:55
[empty]

Es ist also für den Ausgang des Spiels entscheidend, dass ein Bayernspieler vom Platz gestellt wird? Weil der BVB nur gegen 10 Bayern gewinnen kann? Obwohl sich auch da die Frage stellt: Wer soll denn mehr

Mo, 08/15/2016 - 07:14
Seite 1 / 444