Paul Reiser

10 Redaktionsempfehlungen
Name:
Paul Reiser
Wohnort:
Berlin
Jahrgang:
1980

Kommentare von Paul Reiser

Die Urkraine hat ca 60 solcher Raketenwerfer

laut wikipeida. Warum sollten die Rebellen nicht tatsächlich ein solches System von der ukrainischen Armee erbeutet haben? Die US-Aussage wirkt auf mich auf den ersten Blick wie eine Halbwahrheit. [weiter…]

20.07.2014 - 17:22
Wessen Wert wird gesteigert?

Der Artikel bringt etwas Licht ins Dunkel und lenkt die Entwicklung durch öffentlichen Druck in die richtige Richtung. Ich sehe TTIP und ähnliche Verhandlungen eher als Bedrohung. Ob gute Berichtersta [weiter…]

08.07.2014 - 15:16
Nach dem 9/11 gehen die halt auf Nummer sicher

Ich finde das gar nicht als Paranoia. In ein Laptop passt viel Plastiksprengstoff rein. Mit der Bombe lässt sich die Flugzeugbesatzung erpressen oder einfach das Flugzeug zerstören. Der Grund warum Fl [weiter…]

07.07.2014 - 13:23
Alten Kaffee aufkochen

>>Dabei hätte jedem halbwegs historisch bewanderten Strategen klar sein müssen, zu welchem Pulverfass der Irak nach dem Sturz von Saddam Hussein werden würde. >Gefangen in der Herrschaftslogik Washing [weiter…]

27.06.2014 - 20:15
Das könnte sich auch ungünstig auswirken.

(15.) >>Nur die Furcht vor Sanktionen hält Russland davon ab, die Ukraine zu erobern oder die Separatisten wirklich massiv zu unterstützen. Hat Moskau den Eindruck, die EU hat das Ende der Fahnenstang [weiter…]

21.06.2014 - 20:03
Ein Bruch im Weltbild

Obama macht das, was links-pazifisten für den Irak doch gewollt haben, Abzug und weniger Glaube, dass durch militärisches Engagement Probleme zu lösen wären. Der komplett Abzug stellt sich doch als (S [weiter…]

18.06.2014 - 02:52
Vielleicht weniger Wert auf Objektivität gar nicht so verkehrt

Ich weiß jetzt einen guten Grund, warum Peter Scholl-Latour zum Teil die USA schlechter abschneiden läßt, obwohl er es besser wissen müsste. Er spart sich dadurch die ganze Anfeindung derjenigen, die [weiter…]

18.06.2014 - 02:16
@3. Mäuschen

>>3. Journalisten die Mäuschen spielen, ist ein eigenes Genre. Da imaginiert sich Klein-Mäxchen an seiner Tastatur ganz direkt rein in die Entscheidungen der Mächtigen der Welt [weiter…]

18.06.2014 - 02:11
Seite 1 von 111