PabloWeizenkeim

4 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von PabloWeizenkeim

Sie haben aber schon mitbekommen, dass

Herr Schieritz hier über die Verwendung von staatlichen Überschüssen schreibt. Mit etwas Vorstellungsvermögen würde eine lineare Steuerkurve die vom gleichen Startpunkt aus entlang der größten Steigun mehr

Do, 05/14/2015 - 07:34
Geht es auch etwas differenzierter.

"Solche Vereinbarungen haben sich in der Vergangenheit jedoch immer als chronisch instabil erwiesen" Zum Glück ist ja die Währungsunion geradezu ein Synonym für Stabilität. Dort gibt es ja keine Ungl mehr

Do, 04/02/2015 - 22:07
Ehrlich gesagt, wenn man in einer kritischen

Situation nicht in der Lage ist, einen kühlen Kopf zu bewahren, sollte man eine solche Position nicht anstreben. mehr

So, 03/08/2015 - 17:44
"Langsam wird es ungemütlich im Mégaro Maxímou, dem Athener ...

... Regierungssitz von Ministerpräsident Alexis Tsipras." Langsam? Hat er etwa gedacht, dieser Job wäre ein Kinderspiel? Natürlich ist das nach dem was in den letzten Jahren gelaufen ist ein verdammt mehr

So, 03/08/2015 - 14:01
"Die Deutschen wollten Griechenland ersticken."

Das sieht schon verdächtig nach Verfolgungswahn aus. Vielleicht einfach mal entspannt zurücklehnen und über die Situation nachdenken. Möglicherweise kommt man dann zur Erkenntnis, dass Griechenland (w mehr

So, 03/08/2015 - 13:56
ihre Annahme ist tatsächlich nicht richtig

Das Kindergeld wird mit dem Kinderfreibetrag verrechnet und nicht on top gezahlt. mehr

So, 03/08/2015 - 08:19
@ Fr. Schüler: Bitte informieren sie sich doch

erst einmal vor dem Schreiben eines Artikels. Diese endlosen, nicht sachgerechten Wiederholungen, dass Gutverdiener durch den Kinderfreibetrag stärker gefördert werden, sind nun wahrlich nicht nützlic mehr

So, 03/08/2015 - 08:16
Als kleine Nachhilfe Hr. Zacharakis ein wirklich guter und

sachlicher Artikel: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/wirtschafts... mehr

Fr, 02/20/2015 - 19:37
Seite 1 / 78