PabloWeizenkeim

4 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von PabloWeizenkeim

Manchmal frage ich mich schon, wo denn dieses enorme

Selbstbewusstsein her kommt: "oder aber wir kümmern uns, dann können die auch dableiben. Im Moment haben diese keine Hoffnung und deshalb kommen sie." Es erscheint mir definitiv nicht als einfach. Wir mehr

So, 08/30/2015 - 17:10
Klar, aber wie sieht es mit den Tochterfirmen aus?

Ganz abgesehen davon, das dies natürlich ziemlich erdrückende Steuern sind, wenn sie bei jeder Transaktion über die Börse anfallen. mehr

So, 08/30/2015 - 07:35
Machen sie es sich da nicht vielleicht ein klein wenig zu

einfach? Einfache Weltbilder haben natürlich Vorteile in der Erstellung (wenig Aufwand), verursachen aber hohe Betriebsaufwände (leistungsfähige Filter zum kontinuierlichen Ausblenden der Realität). L mehr

Sa, 08/29/2015 - 18:06
Wenn es denn so einfach wäre ...

Ist es aber natürlich nicht. Bei jedem Firmenkauf müsste man dann ja Immobilien separat bewerten und der Grunderwerbssteuer unterwerfen. Das ist natürlich aufwändig und hat auch wieder Nebenwirkungen. mehr

Do, 08/20/2015 - 20:41
Äh, die Autokorrektur schlug zu, sollte

natürlich gewuchtet heißen! mehr

Do, 08/13/2015 - 13:17
Ihr Artikel beschreibt eine fertige Lösung

Falls ihre Intention ist, eine Debatte über die Lösung anzustoßen, muss am Anfang erst einmal eine gemeinsame Problembeschreibung stehen. Ohne ein gemeinsames Problemverständnis, ist es zumindest schw mehr

Do, 08/13/2015 - 13:16
Nun ja, auch ein Staat kann

Kein Geld ausgeben, was er nicht hat. Griechenland kann kein "Geld" drucken und findet niemand, der Geld für eine von ihnen favorisierte Politik leiht. Kennen Sie den Spruch "Put your money where you mehr

Mi, 08/05/2015 - 22:41
Seite 1 / 81