OneDay

3 Redaktionsempfehlungen

Meine Interessen

Bücher:
Hobbes - Leviathan, Orwell - 1984, Orwell - Farm der Tiere,
Film/TV:
Apocalypse Now!, Citizen Kane
Musik:
Deathcore (As Blood Runs Black, Black Dahlia Murder, z.T. Callejon) Death Metal (Death, CoB, usw)
Hobbies:
Lesen. Musik - machen und hören-.

Kommentare von OneDay

Der Preis der Anonymität wird sein,

das Cyberkriminellen (und damit meine ich nicht irgendwelche Filesharer) so Tür und Tor geöffnet werden, während die Strafverfolgungsbehörden mit leeren Händen dastehen. mehr

Do, 07/22/2010 - 23:55
Mit den Folgen der Pille hat vor allem der Mann zu kämpfen.

Denn durch die massive Einnahme der von künstlichen Östrogenen wie Progestin oder den Mitteln gegen die Folgen der Wechseljahre werden diese Hormone in einem so großen Ausmaß in die Gewässer eingebrac mehr

So, 05/09/2010 - 14:58
Verweise sie nich auf ihre Argumentation

sondern untermauern sie diese Mal mit Zahlen.... mehr

So, 04/18/2010 - 21:41
Ganz oder gar nicht.

Entweder wir schaffen die Wehrpflicht komplett ab oder wir verändern sie so das die Wehrgerechtigkeit wieder gegeben ist. Hierzu müsste man die Grenzen für eine T1/T2-Musterung herabsetzen, T5 sollte mehr

Do, 03/18/2010 - 17:37
Was bringt uns die Wehrpflicht von heute in 30 Jahren?

Selbst wenn sich die militärische Lage in Europa in den nächsten 30 Jahren verschieben sollte würde uns die Wehrpflicht mangels Gerät nicht viel nutzen. Und selbst wenn wir in Europa wieder Feinde hät mehr

Mi, 03/17/2010 - 20:31
@alle Vorposter:

Was fehlt ist nicht das militärische Großgerät. Leopard-Kampfpanzer oder Schützenpanzer sind nicht das Problem, was fehlt sind leichtere Panzerfahrzeuge wie der Dingo 2 und andere. Ebenso fehlt es an mehr

Di, 03/16/2010 - 17:25
Ich bin informiert.

Auf dem Papier verdient der deutsche MdB 7.500 Euro Brutto, aber ca. 1500 Euro davon gehen als Fraktionsabgabe an die Partei. Dann bekommen die Abgeordneten eine Bürkostenpauschale von 3600 Euro, aber mehr

Di, 02/23/2010 - 21:55
Unsinn.

"Mit dem gleichen Argument könnte man die SPD zur Klientelpartei ernennen, die von der Armut der Massen lebt, denn viele SPD'ler sind in Organisationen tätig, die die Armut "bekämpfen", in Wirklichkei mehr

Mo, 02/22/2010 - 13:59
Seite 1 / 7