Das Profilbild von Oma Meta

Oma Meta

Name:
Meta Schulz

Meine Interessen

Bücher:
Marcel Reich-Ranickis Kanon, sowie Kentarou Miuras sensibles und lebensbejahendes Schaffen.
Musik:
Strauss, Bach und Laibach. Alles was das Herz ergötzt.
Hobbies:
Mein Garten, Schleppfischen, Die Schönen Künste, Stricken und Sticken, Kochen, die Familie, Kegeln

Mein Kurzporträt

Über mich:

Früher trank man noch klares Quellwasser aus dem Waldbach, um sich zu erquicken. Heutzutage wird Coca Cola aus der Plastikflasche getrunken, gesüßt mit Aspartam!

Kommentare von Oma Meta

[empty]

Den Ansatz, Roboter/Technik einzusetzen, um unsere Pflegekräfte zu entlasten, halte ich selbstverständlich für richtig und gut. Aber die Roboter kommen nicht, weil sie entlasten sollen. Sie kommen, w mehr

Fr, 01/12/2018 - 16:35
[empty]

Letztendlich läuft es auf eine durchtechnisierte Umwelt hinaus, in der menschliche Nähe, wie Sie ja auch bereits sagten, schlimmstenfalls hinzugekauft werden muss. Das untere Ende der sozialen Leiter mehr

Fr, 01/12/2018 - 16:22
[empty]

Schöne neue Welt halt. mehr

Fr, 01/12/2018 - 16:02
[empty]

...eine Utopie. Ich weiß. mehr

Fr, 01/12/2018 - 15:44
[empty]

"Aber wäre es nicht eine echte Hilfe für Altenpfleger/-innen wenn der Roboter den schweren Patienten aus dem Bett hebt, ihn umdreht [...] Hätten die dann nicht viel mehr Zeit für menschliche Nähe usw mehr

Fr, 01/12/2018 - 13:44
[empty]

"Sie und andere gehen immer noch davon aus, dass im Menschen um Emotionen und Gefühle zu haben irgendetwas magisches passiert." Nö, tue ich nicht. Gibt immer eine Ursache, einen Grund, hier unten. Hä mehr

Fr, 01/12/2018 - 13:01
[empty]

Entfernt. Bitte formulieren Sie Kritik sachlich und differenziert. Danke, die Redaktion/mf mehr

Fr, 01/12/2018 - 12:48
[empty]

Und die Konsequenz daraus? Sonnenklar: Der vollautomatisierte Robo-Altenknast. No Mess - No Worries! Also... Nichts gegen Menschenbilder, die den Menschen lediglich als Rädchen im Getriebe der große mehr

Fr, 01/12/2018 - 12:47
Seite 2 / 18