ModernesLeben

14 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von ModernesLeben

Die Republikaner werden sich wandeln müssen ...

Die Zeiten, wo einfach mit Tea-Party-Slogans an die amerik. Urseele gerüttelt werden kann und brav zu einem Kreuzchen auf dem Wahlzettel animiert werden kann, sind vorbei. Auch das ewige Geschrei nach mehr

Di, 08/04/2015 - 08:15
Edeka hätte m.E. mehr Arbeitsplätze abgesichert

Edeka ist schließlich gut profitabel unterwegs. Ob der neue Käufer sich besser für die Mitarbeiter engagiert ... und mehr Arbeitsplätze sichert ... ? Noch kann es aber eine Ministerentscheidung noc mehr

Mo, 08/03/2015 - 20:56
Ich weiß nicht ... ich mag nicht dieses Schwarz-Weiß-Denken

Die Republikaner sind als Partei derzeit sicher erzkonservativ, aber auch das Lager der Republikaner steht & fällt mit den Personen, die sich hier engagieren. Insofern ist keine Richtung einzementiert mehr

Mo, 08/03/2015 - 20:47
Viel Geld, um einen kurzen Moment zu Schweben

Viel Kraftstoff, der dafür verblasen wird. Viel Risiko. Dabei liegt eine große verschlossene Welt, die weltraumähnliche Bedingungen bietet, vor der Nase: die Tiefsee. Bau eines großen Mutterschiffes mehr

Mo, 08/03/2015 - 06:52
Die Technik vor 20 Jahren war noch nicht reif ...

Die Zukunft wird ein Technikmix sein - nur kamerabasierend war zu wenig. Das Auto wird ein rollender Computer mit Antriebsstrang werden. Heute liegt die Aufmerksamkeit des Marketing wohl mehr und mehr mehr

Sa, 08/01/2015 - 14:04
Die Blase 2014/15

Vollkommene Normalität: http://www.finanzen.net/index/Shanghai_Composite China ließ lediglich die Blasenbildung zu, die die Grafik für Ende 2014/2015 schön darstellt. Das sind schon starke Zockermome mehr

Fr, 07/31/2015 - 07:38
Wenn der IWF "draußen" bleibt ...

hängt Griechenland quasi wie "ein zusätzliches Bundesland/Berlin" am Geldzufluß der EU ----über die Steuerzahler----- sozusagen ein "Länderausgleich". Griechenland gleitet in der Zustand eines Dauerso mehr

Do, 07/30/2015 - 23:10
Das braune München von damals mag halt die Steine nicht

Steine führen den Wegbenutzer sofort in Echtzeit vor, dass hier Menschen aus dem Leben gerissen wurden. Am Ort des Geschehens - direkt und ohne jeglichem Schnörkel. Diese harte Realität will das heu mehr

Mi, 07/29/2015 - 19:11
Seite 1 / 108