Ministerium für Überfülle

4 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Ministerium für Überfülle

[empty]

Wir brauchen ein wenig Drama! Staatskrise! Endlich ein neuer Superlativ! Nur eine steht wie eine Eins. Die Kanzlerin. Der Bundestag ist in zu 85% in der Hand von gefestigten Demokraten. Aber man wil mehr

Di, 11/21/2017 - 21:57
[empty]

In einer neuen GroKo wird die SPD verenden und die CDU weiter verlieren, die Grünen gehen den Bach runter und das Zwischenhoch der FDP ist auch nicht gesichert. Das die GroKo nicht in der Lage ist Pr mehr

Di, 11/21/2017 - 20:40
[empty]

Die Lehre aus Weimar kann nicht sein, der AfD die größte Oppositionsrolle zu überlassen. Hört auf mit diesem unsäglicher Farce gegen die SPD. mehr

Di, 11/21/2017 - 20:28
[empty]

Wenn die SPD in die Groko geht, dann ist die AfD Oppositionsführerin. Aber selbst das sehen unsere Großjournalisten, in ihrem blinden Wunsch, von Merkel lecker bei Hintergrundgesprächen mit Häppchen u mehr

Di, 11/21/2017 - 18:04
[empty]

"Außerdem ist eine Einigung zwischen SPD und CDU/CSU objektiv wesentlich einfacher als Jamaika." ... und darum geht es ja schließlich. Es soll einfach und bequem sein, gemütlich und nicht stören. Daz mehr

Di, 11/21/2017 - 18:02
[empty]

Im Gegenteil. Merkel ist kalter Neoliberalismus und das man sie irgendwie "links" verortet, hat wenig mit der Realität zu tun. mehr

Di, 11/21/2017 - 17:48
[empty]

"blind"? In forderster Linie mit dafür verantwortlich. Durch monatelange Dauerwerbeschleife, nachdem es fast so aussah, als könne Schulz die Meistmanipulierbare ablösen. Aber nicht mit unserer recht mehr

Di, 11/21/2017 - 17:46
[empty]

Ja, die Rechten! Da kommt man schon mal ein bisserl durcheindander... Die Rechten haben Merkel 2013 noch gewählt und waren voller Begeisterung. Es soll auch Leute geben, die noch selbst denken und d mehr

Di, 11/21/2017 - 17:34
Seite 1 / 504