Mein Profilbild

millyone

2 Redaktionsempfehlungen
Name:
Milena O.

Kommentare von millyone

Warum wird ausgerechnet an die Integrität von Bolt geglaubt?

Ausgerechnet der Kapitalste aller Gladiatoren ist der große Unanfechtbare - welch ein wundersames Zusammentreffen! Ausgerechnet der, der für sich, sein Umfeld, ja die ganze Branche den größten Mehrwer [weiter…]

15.07.2013 - 00:37
Lieber Debattant,

Sie sagen ja durchgängig überall das Gleiche, auf allen Plattformen, die Sie frequentieren - Tag ein, Tag aus! Man könnte fast meinen, Sie haben eine Meinung zu der Sie stehen. [weiter…]

05.01.2013 - 20:44
Impertinente Polemiker

Mit Tucho lässt sich keiner vergleichen, da haben Sie vollkommen recht. Und bei Broder dachte ich vor allen Dingen an seinen noch wohltemperierten Antisemitismus-Entlarvungen die bei mir im Bücherrega [weiter…]

05.01.2013 - 11:13
Machen Sie den persönlichen Antisemitismus-Test

Broders provokante Pointiertheit steht für mich in der Tradition von Kerr, Kuh, Tucholsky und Kraus – alles äußerst gewiefte Publizisten, die so manchen Zeitgenossen zur Weißglut gebracht haben und di [weiter…]

05.01.2013 - 02:54
"Alljuda als Kriegstreiber" - ?

Wie man darauf kommen kann, Augsteins wiederholte Rede von der global agierenden "jüdischen Lobby", die Krieg wolle, ja einen kommenden Großkrieg anstrebe, und einer weitgehend gleichgeschalteten Pres [weiter…]

05.01.2013 - 02:41
Recht oder Ressentiment

@ka_putt Der von mir angeführte Begriff "Heimatrecht" bezieht sich auf den überkommenen Rechtsbegriff. Hier ein definitorisches Zitat: "Im deutschen internationalen Privatrecht wird als Heimatr [weiter…]

29.11.2012 - 10:18
Es geht hier nicht um Deutsch - sondern um Türkisch

Es geht hier gar nicht um die vorgeschobenen fehlenden Deutschkenntnisse - sondern es geht meines Erachtens einzig und allein um die fehlende Akzeptanz für eine weitere sprachliche Realität in Deutsch [weiter…]

29.11.2012 - 00:48
Sippenhaft und Ressentiment

Es darf doch keine Rolle spielen, welche akademischen Lorbeeren ihre Kinder errungen haben - oder nicht errungen haben! Die Dame hat nach 30 Jahren Aufenthalt aus sich heraus ein Gewohnheitsrecht hier [weiter…]

28.11.2012 - 23:41
Seite 1 von 9