Mike M.

41 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Mike M.

[empty]

Nur leider ist das Grünen-Programm mit seinen absurden Steuerplänen ziemlich links, eigentlich untragbar. Dieses hätte eher zu R2G gepasst, die sich aber gerade in Berlin aber ziemlich blamieren. Eine mehr

Mi, 01/18/2017 - 15:58
[empty]

Jedenfalls Gysi, Sohn des DDR-Kulturministers, und Lafontaine, mit dem die Spitzenkandidatin Tisch und Bett teilt, sind ganz klar Besserverdienende - ja sogar reich. mehr

Mi, 01/18/2017 - 15:51
[empty]

Die NPD-Wähler wollen dafür demokratische Parteien nicht mitfinanzieren und werden dazu gezwungen. Der Durchschnitts-NPD-Wähler mag weniger Steuern zahlen als sie, aber so kann man das m.E. nicht rech mehr

Di, 01/17/2017 - 14:53
[empty]

Ja, das ist schon die Frage. Eine schwache verfassungsfeindliche Partei kann man nicht verbieten, eine starke verfassungsfeindliche Partei, wird man sich nicht trauen zu verbieten. Das Parteiverbot is mehr

Di, 01/17/2017 - 11:36
[empty]

NPD-Wähler zahlen auch Steuern. Warum sollte man mit deren Steuern nur die CDU finanzieren. Diese Logik erschließt sich mir nicht. mehr

Di, 01/17/2017 - 11:26
[empty]

Das war absehbar. Die Linken und die Antifa werden sich freuen. Insb. letztere legitimieren sich doch nur aus der Existenz der NPD. mehr

Di, 01/17/2017 - 11:25
[empty]

Wir haben einerseits jemanden, der sich in jungen Jahren - ganz zum Stolz seiner regimetreuen Lehrer - bei der Stasi - einem Inlandsgeheimdienst(!), der für die Gängelung der eigenen Bürger zuständig mehr

Di, 01/17/2017 - 11:16
[...]

Entfernt. Bitte bleiben Sie beim Inhalt des Artikelthemas. Danke. Die Redaktion/rgo mehr

Mo, 01/16/2017 - 20:42
Seite 1 / 459