Das Profilbild von Michael Schlieben

Michael Schlieben

4 Redaktionsempfehlungen
Name:
Michael Dr. Schlieben
Wohnort:
Berlin
Jahrgang:
1979

Mein Kurzporträt

Über mich:

Seit 2014 Leiter des Ressorts Politik, Meinung, Gesellschaft. Vorher: Reporter von ZEIT ONLINE. Und davor: Mitarbeiter am Göttinger Zentrum für Parteienforschung.

Neue Artikel

Bremen-Wahl

Stadtstaat mit zwei Gesichtern

Die SPD bleibt in Bremen trotz Verlusten an der Macht. Die anderen Gewinner sind Protest-Parteien und das Nichtwähler-Lager. Das hängt miteinander zusammen. 
10.05.2015 - 07:41
Bürgerschaftswahl

Fünf Lehren aus Hamburg

Olaf Scholz stellt die SPD-Kanzlerfrage, die CDU blickt in die Zukunft ohne Merkel, die FDP gibt es noch und die AfD spielt im Westen mit. Erste Analyse der Hamburg-Wahl 
15.02.2015 - 07:28
Rot-Rot

Raus aus Müntes Schatten

Die SPD nähert sich der Linken an. In Berlin wie in Thüringen. Das zeugt von Weitsicht, ein Politikwechsel steht deswegen nicht unmittelbar bevor. 
25.06.2014 - 12:33

Kommentare von Michael Schlieben

Lieber Saar-Franzose,

Sie haben natürlich recht: Es war das Strafgesetzbuch. Ist nun geändert. Grüße aus Berlin mehr

Di, 02/10/2015 - 08:35
Lieber Stephan Schleim,

Sie haben recht: Tatsächlich wurde Homosexualität erst 1973 als psychische Störung im DSM gestrichen. Nicht 1971 wie im Text stand. Wir haben das inzwischen geändert. Zu Ihrem Einwand, ob Homosexuali mehr

Fr, 05/09/2014 - 14:47
Liebe Leser,

wir haben die Diskussion über unser Aufmacherbild durchaus registriert, würden es aber aus journalistischen Gründen verteidigen. Das Foto vermittelt von allen verfügbaren am besten einen Eindruck von mehr

Sa, 03/08/2014 - 09:42
Liebe Leser,

wir haben das Unverstädndnis über die "Fuck"-Zeile sehr wohl wahrgenommen - und es wird auch von manchen Kollegen geteilt. Der Text von Hannes Grassegger war aber eine Reaktion auf das Stück von Matth mehr

Di, 02/11/2014 - 10:43
Lieber Glaubgarnix,

Sie haben natürlich recht! Unangenehm, dieser Fehler. Wir haben es inzwischen korrigiert. Danke für den Hinweis. mehr

Di, 12/17/2013 - 18:51
@ alice_42

hm, stimmt natürlich, das mit den "verboten". Ist inzwischen geändert. Danke für den Hinweis! Zu den Wählern: Na klar. Eine Mehrheit im Bundestag ist eine Grundvoraussetzung für eine rot-rot-grüne Ko mehr

Mo, 09/09/2013 - 20:51
Sorry,

da gingen zwei entscheidende Wörter verloren. Ist inzwischen korrigiert Danke für den Hinweis! mehr

Di, 09/03/2013 - 00:42
Liebert Demetrios I. Poliorketes,

Sie haben natürlich Recht. Es handelte sich hierbei um einen Tippfehler. Wir haben das inzwischen korrigiert. Beste Grüße M. Schlieben mehr

Mi, 07/10/2013 - 16:22
Seite 1 / 8