Mein Profilbild

Michael Schlieben

kommissarischer Ressortleiter Politik, Meinung und Gesellschaft von ZEIT ONLINE
Name:
Michael Schlieben
Wohnort:
Berlin
Jahrgang:
1979

Mein Kurzporträt

Über mich:

Wenn er nicht als Reporter die Republik bereist, sitzt er im neuen Berliner Hauptstadtbüro. Vorher vier Jahre lang Mitarbeiter am Göttinger Zentrum für Parteienforschung.

Neue Artikel

Parteitag

Die SPD präsentiert ihr zweites Gesicht

Selbstzufrieden sein, statt zu hadern: Die SPD ist stolz auf ihren guten Regierungsstart. Deshalb trägt sie auch umstrittene Vorgaben ihrer Führung mit. Noch zumindest. 
26.01.2014 - 07:56
Gesine Lötzsch

"Ich habe eine Fürsorgepflicht für alle Abgeordneten"

Die Linke Gesine Lötzsch leitet den Haushaltsausschuss im Bundestag. Große Aufregung: Darf die das? Kann sie das? Darüber spricht sie im Interview. 
20.01.2014 - 03:51
Arbeitsmigration

"Unser Sozialstaat profitiert auf jeden Fall"

Der Forscher Herbert Brücker kritisiert die Debatte über Migration aus Bulgarien und Rumänien. Er warnt vor uralten Vorurteilen und Negativfolgen für den Arbeitsmarkt. 
13.01.2014 - 06:51

Kommentare von Michael Schlieben

Liebe Leser,

wir haben die Diskussion über unser Aufmacherbild durchaus registriert, würden es aber aus journalistischen Gründen verteidigen. Das Foto vermittelt von allen verfügbaren am besten einen Eindruck von [weiter…]

08.03.2014 - 10:42
Liebe Leser,

wir haben das Unverstädndnis über die "Fuck"-Zeile sehr wohl wahrgenommen - und es wird auch von manchen Kollegen geteilt. Der Text von Hannes Grassegger war aber eine Reaktion auf das Stück von Matth [weiter…]

11.02.2014 - 11:43
Lieber Glaubgarnix,

Sie haben natürlich recht! Unangenehm, dieser Fehler. Wir haben es inzwischen korrigiert. Danke für den Hinweis. [weiter…]

17.12.2013 - 19:51
@ alice_42

hm, stimmt natürlich, das mit den "verboten". Ist inzwischen geändert. Danke für den Hinweis! Zu den Wählern: Na klar. Eine Mehrheit im Bundestag ist eine Grundvoraussetzung für eine rot-rot-grüne K [weiter…]

09.09.2013 - 20:51
Sorry,

da gingen zwei entscheidende Wörter verloren. Ist inzwischen korrigiert Danke für den Hinweis! [weiter…]

03.09.2013 - 00:42
Liebert Demetrios I. Poliorketes,

Sie haben natürlich Recht. Es handelte sich hierbei um einen Tippfehler. Wir haben das inzwischen korrigiert. Beste Grüße M. Schlieben [weiter…]

10.07.2013 - 16:22
Lieber Thomas zu Neukölln vor Wien,

Sie haben Recht, Hrant Dink wurde 2007 ermordet, nicht 2003. Wir haben es inzwischen geändert und bitten diesen Fehler zu entschuldigen! Schöne Grüße auch von Mely Kiyak aus Istanbul. [weiter…]

05.07.2013 - 17:33
Liebe dame.von.welt,

Georg Etscheit bat mich aus München schöne Grüße und folgende Antwort auszurichten: "Dass sich der "Sprecher" der Flüchtlinge ausgerechnet auf Holger Meins bezog, ist doch meines Erachtens ein erns [weiter…]

30.06.2013 - 20:15
Seite 1 von 7