Mein Profilbild

Matthias Breitinger

Redakteur im Ressort Wirtschaft von ZEIT ONLINE
Name:
Matthias Breitinger
Wohnort:
Berlin
Jahrgang:
1973

Mein Kurzporträt

Über mich:

Seit April 2010 bei ZEIT ONLINE.

2002 - März 2010: Wirtschaftsredakteur bei Netzeitung.de
Außerdem Veröffentlichungen in der Berliner Zeitung und Welt/Welt Kompakt; Hörfunkbeiträge bei Deutsche Welle, SWR, Hundert,6 u.a.

Ausbildung: geisteswissenschaftliches Studium in Heidelberg und Portland (Oregon); Aufbaustudium Journalistik, Volkswirtschaftslehre in Mainz.

Neue Artikel

Pkw-Maut

Die Maut wird zur Farce

Für Grenzregionen werden Ausnahmen bei der Pkw-Maut gefordert – als wäre sie nicht schon kompliziert genug. Die CSU verheddert sich in ihrer Maut. 
21.07.2014 - 05:15
Smart

Forfour, die Zweite

Lang erwartet, wird der neue Smart im Herbst in den Handel kommen. Daimler verdoppelt zugleich das Angebot: Erstmals seit 2006 gibt es den Smart wieder für vier Insassen. 
17.07.2014 - 11:51
Einkommen

Wie durchmischt sind Deutschlands Großstädte?

In Frankfurt, Berlin und Leipzig leben Gering- und Vielverdiener voneinander getrennt. Wo das viel schwächer ausgeprägt ist, zeigt unsere Infografik. 
09.07.2014 - 05:12

Kommentare von Matthias Breitinger

Werk Hambach

Hallo Zeugma, der Fortwo soll weiter in Hambach gefertigt werden, nur der neue Forfour wird -- weil er auf der Twingo-Plattform läuft -- in Novo Mesto, Slowenien (nicht Slowakei!), bei Renault gefe [weiter…]

17.07.2014 - 13:29
Maserati

Oh, da ging uns bei der Redigatur ein B verloren. Jetzt heißt er wieder Ghibli. Danke für den Hinweis. [weiter…]

15.07.2014 - 14:54
Falscher Link

Vielen Dank für den Hinweis, jetzt funktioniert der Link. Beste Grüße Matthias Breitinger [weiter…]

11.07.2014 - 12:39
Antwort im Text

"Für den jeweils stadtspezifischen Niedriglohn berücksichtigten die Forscher zudem Unterschiede im lokalen Preisniveau." [weiter…]

09.07.2014 - 18:08
Zweckbindung

Hallo ketzer64, zur Frage der (zumindest teilweisen) Zweckbindung des Mineralölsteuer-Aufkommens verweise ich nochmal auf Art. 1 des Straßenbaufinanzierungsgesetzes: "Das Aufkommen an Mineralöls [weiter…]

07.07.2014 - 23:05
Ausgaben, Bundesverkehrsministerium

Wie viel in die Straßen fließen, können Sie hier sehen: http://www.bundeshaushalt... [weiter…]

07.07.2014 - 19:36
Zweckbindung von Steuereinnahmen

Zum Thema Zweckbindung empfehle ich einen Blick auf Art. 1 des Straßenbaufinanzierungsgesetzes: http://www.gesetze-im-int... [weiter…]

07.07.2014 - 19:32
Sozialismus?

Ist das Ironie? Oder inwiefern ist eine Maut Sozialismus? Kostenlose Straßen, aus Steueraufkommen finanziert, das ist eher "Sozialismus" als eine Straßenbenutzungsgebühr, die jeder je nach Nutzung zah [weiter…]

04.07.2014 - 13:57
Seite 1 von 42