Mastershark

4 Redaktionsempfehlungen
Name:
Peter Weppen
Wohnort:
24238 Selent

Kommentare von Mastershark

Auf welchem Planeten leben sie?

Betrachten sie Fälschung nur als letzten Ausweg für die zu dumm geratenen jungen Wissenschaftler? da liegen sie aber krass daneben. Es gab verschiedene prominente Fälle, in denen Top-Lebenswissenschaf mehr

Do, 07/23/2015 - 11:14
Brave new world

Das Internet der Dinge schliesst die Lücke in der lückenlosen digitalen Überwachung und menschliche Bequemlichkeit oder auch Naivität öffnen diesen techniken alle Türen, ob im Auto oder zuhause. Leide mehr

Mi, 07/22/2015 - 10:01
Warum soll ich kooperieren?

Das ist so ein Schlüsselsatz aus der Perspektive eines hamburger Burgwächters. Lieber in guter alter Kleinstaatenmanier alles dreifach realisieren, statt auf übergreifende Lösungen zu bauen, basta. Ne mehr

Di, 07/14/2015 - 10:38
To big to fail

das war eine wirklich schlechte Idee, solche Riesen erst enstehen zu lassen, die dann einzelne Bundesländer oder ganze Volkswirtschaften finanziell enorm belasten. Hoffentlich lernt man für die Zukunf mehr

Fr, 07/10/2015 - 14:51
Europa hat die Menschlichkeit verlernt.

In viel zu vielen Kommentaren zu Flüchtlingsdramen werden imnmer nur Mauern erriochtet, Hassparolen feilgeboten und auf das überfüllte Boot Europa verwiesen. Nun könnte dieses Europa einmal mehr zeige mehr

Do, 07/09/2015 - 10:12
Kommt jetzt endlich ein Wertewandel in der konservativen EU?

Wird dieses Votum das Diktat der konservativen 'Alternativlosigkeit' beenden und ein politisches System, dass zuletzt nur noch der Wirtschaft und der Finanzwelt zu Diensten war, endlich wieder näher a mehr

Mo, 07/06/2015 - 09:01
Die Menge macht das Gift (Paracelsus)

Wenn schon mit Hinweisen auf hiostorische Definitionen einmal mehr das Thema menschliche Verantwortung für Umweltveränderungen relativiert werden soll, dann muss man auch erkennen, dass die Natur sich mehr

Do, 07/02/2015 - 10:44
Die Regierung macht es sich zu einfach

wenn sie dem Druck der Lobbyisten auf den Leim kriecht und immer weiter alle Kosten eines Umbaus unserer Energieversorgung auf die Schultern der Verbraucher umlagert. Dieses Modell fliegt den handelnd mehr

Do, 07/02/2015 - 10:31
Seite 1 / 20