Maik Schmidt

Name:
Schmidt

Kommentare von Maik Schmidt

Insofern profitiert die

Insofern profitiert die Freiheitlichkeit des Netzes nicht von seinen technischen Eigenschaften, sondern vom Zivilisationsstandard seiner sozialen Umgebung. Genau. Die Grenzen die wir aus der Realität mehr

Do, 06/04/2009 - 19:53
mal genauer untersuchen

Jeder fünfte Gründer war vor dem Schritt in die Selbstständigkeit arbeitslos. Vor allem kleinere und kleinste Projekte wagten sich an den Markt: Drei von vier Gründern (72 Prozent) hatten keine Mitarb mehr

Do, 06/04/2009 - 19:21
Es bezahlt der dem man es verkauft.

In einem Geschäft stellt sich diese Frage doch auch nicht. Mag jetzt etwas witzig klingen, aber wenn die Tür eines Geschäftes abgeschlossen ist kommt schließlich auch keiner rein und kann was kaufen. mehr

Mi, 06/03/2009 - 22:24
selbst auf den Punkt gebracht.

Es ist wie in der Gastronomie, wenn Kunden nur zwei Euro für den Döner zahlen wollen: Richtiges Fleisch gibt es dafür nicht mehr. Genau das ist das Problem. Entweder man steht für Qualität ein oder m mehr

Mi, 06/03/2009 - 22:18
So sollte es sein

So sollte der Konsument im Markt sein und am besten auch der Wähler in der Politik. Fazit aus dem Beitrag: Deshalb liegt die Lösung der gegenwärtige Krise in der Überwindung überkommener Verhaltenswe mehr

Mi, 06/03/2009 - 00:23
Balgen um Wirtschaftskompetenz

Koch und Guttenberg balgen sich um die Wirtschaftskompetenz. Gebalgt haben wir doch alle im Kindergarten. Im Studium lernen wir doch Teamgeist zu entwickeln oder sollte man das nicht ernst nehmen? mehr

Di, 06/02/2009 - 23:21
Kompetenz mal richtig angewendet zu sehen wäre schön

„Als Landeschef musste er natürlich ein Interesse daran haben, Rüsselsheim so unbeschadet wie möglich zu lassen“, sagt ein CDU-Mann halb entschuldigend. Andere lästern hinter vorgehaltener Hand, Gutte mehr

Di, 06/02/2009 - 23:14
murks^10

ein paar Milliarden Bürgschaft für 25000 Arbeitsplätze, 800Mio für 50000, Wenn allen, die betroffen sind geholfen werden soll, mit soviel kann doch gar nicht gebürgt werden. Das ist doch verrückt. Wen mehr

Mo, 06/01/2009 - 01:00
Seite 1 / 6