Das Profilbild von lyriost

lyriost

6 Redaktionsempfehlungen
Wohnort:
Elfenbeinturm
Jahrgang:
1952
Webseite:

Mein Kurzporträt

Über mich:

O dass wir unsere Ururahnen wären
Ein Klümpchen Schleim in einem warmen Moor
Leben und Tod, Befruchten und Gebären
glitte aus unseren stummen Säften vor
G. Benn

Artikel von lyriost im früheren Leserartikelblog

Raubtierkapitalismus

Die Google-Aktie ist auf Talfahrt gegangen. Warum sollte uns das zu denken geben? Der Gewinn ist soeben um fast zwanzig Prozent gestiegen, im letzten Quartal gab es 1600 Millionen Euro zu verteilen. A mehr
Fr, 04/15/2011 - 08:54

Lola im Kartoffelsack oder Das Schillern der Weltprovinz

Die Verleihung des deutschen Filmpreises Lola ist nicht, wie die Oscarverleihung, eine der wichtigsten Modenschauen des Jahres. Wer letzten Freitag die Vorführung der vielen auf unterschiedliche Weise mehr
Mo, 04/11/2011 - 09:23

Urteilsvermögen

Marissa Mayer (Google): "Its not what you know, it's what you can find out." (Es kommt nicht darauf an, was man weiß, sondern was man herausfinden kann.) Man kann verstehn, daß die Vizepräsidentin von mehr
Mi, 04/06/2011 - 11:53
Seite 1 / 40

Kommentare von lyriost

[empty]

"Der politische Gegner spricht Schulz aber die Eignung fürs Kanzleramt ab." Wer hätte das gedacht? mehr

Fr, 02/17/2017 - 13:30
[empty]

Schon blöd, daß Trump anders pathetisiert als Obama. Muß man sich ja umgewöhnen. mehr

Sa, 01/21/2017 - 12:34
[empty]

Wie kommt es, daß mitten in Berlin ein Denkmal gebaut wurde, über das es von Anfang an viel Streit gab? Die Ursache dafür liegt in der gleichen braunvölkischen Nationalromantik, von der auch jene heut mehr

Do, 01/19/2017 - 11:19
[empty]

Die Welt brennt doch schon lange, nur die Verursacher in den feuersicheren Häusern wollen das wie auch Sie nicht wahrnehmen – darum geht es in dem Beitrag doch gerade. mehr

Di, 01/17/2017 - 14:09
[empty]

Unter Sprachwissenschaftlern ist das falscher Sprachgebrauch. Unter denkenden Menschen falsches Denken. Ist das denn so schwer zu verstehen? Instrumente klingen unterschiedlich, wenn sie in unterschie mehr

Fr, 01/13/2017 - 15:03
[empty]

Muß man nicht, aber man kann. Jeder setzt andere Prioritäten. Mich selbst interessiert mehr die Sprache als die Architektur oder Bildungsbürgerbefriedigung. In diesem Fall ist es so, daß ich eine star mehr

Mi, 01/11/2017 - 20:09
[empty]

"Wie klingt der Saal?" Gar nicht. Die Frage ist vielmehr: Wie klingen die Instrumente im Saal? mehr

Mi, 01/11/2017 - 19:13
[empty]

Das gilt auf dem Papier vielleicht, doch nirgendwo wirklich, machen wir uns doch nichts vor. Wenn einer eine Stelle sucht, wird doch auch der mit Abitur vorgezogen. Als Protestant oder Geschiedener da mehr

Di, 01/10/2017 - 18:14
Seite 1 / 167