Mein Profilbild

Ludwig Greven

Redakteur im Ressort Politik von ZEIT ONLINE
Name:
Ludwig Greven
Wohnort:
Hamburg

Mein Kurzporträt

Über mich:

Seit März 2006 Politik-Redakteur bei ZEIT ONLINE. Beschäftige mich seit einiger Zeit vor allem mit der Zukunft Europas und Auswegen aus der Euro-Krise. Daneben auch mit anderen Themen wie Integration, der demografischen Entwicklung und den Parteien. Vorher Online-Reporter der Financial Times Deutschland und Politik-Ressortleiter der (eingestellten) Wochenzeitung DIE WOCHE.
Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaft und Soziologie und Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München.

Neue Artikel

EU-Kommision

Brok fordert Personalunion für Europa

Der Währungskommissar soll auch Euro-Gruppen-Chef werden, fordert der Kanzler-Vertraute und CDU-Politiker Elmar Brok. Er hat auch einen Favoriten für den neuen Job. 
17.04.2014 - 04:22
Marianne Birthler

Ein richtiges Leben im falschen

Marianne Birthler kämpfte gegen die SED-Diktatur. Später wachte sie über die Stasiakten. Nun hat sie ihre Biografie geschrieben. Lesen sollten das Buch linke Träumer. 
07.04.2014 - 12:59
Wilhelmsburg

Hamburgs wildes Stadtlabor

Verarmt, vergessen: Hamburgs größter Stadtteil Wilhelmsburg war lange Zeit ein Problem. Doch die Stadt hat ihn wiederentdeckt – nun fürchten manche eine Gentrifizierung. 
05.04.2014 - 06:14

Kommentare von Ludwig Greven

Gewaltsame Grenzverschiebung

Russland hat Truppen auf die Krim entsandt, wenn auch zum Teil ohne Hoheitszeichen. Sie blockieren ukrainische Kasernen und Stützpunktek, nicht moskaufreundliche Sender werden geschlossen, kritische J [weiter…]

15.03.2014 - 14:17
Oper/Opfer

Vielleicht als Neuinszenierung von Mozarts "Così fan tutti" (so machen es alle)? Gemeint war natürlich "Opfer einer Medienkampagne" [weiter…]

05.03.2014 - 16:32
Rechtsstaatliches Verfahren

Ob Christian Wulff Oper einer Medienkampagne wurde oder ob die Staatsanwaltschaft zurecht gegen ihn ermittelt hat, mag jeder selbst beurteilen. Das Landgericht Hannover jedenfalls sah anfangs durchaus [weiter…]

05.03.2014 - 15:18
Bewährtes?

Eine Diktatur "funktioniert" eine Weile zumindest auch ganz gut. Entscheidungen fallen dort in der Regel schneller als in einer parlamentarischen Demokratie. Ein Grund, sie bestehen zu lassen? Demokr [weiter…]

26.02.2014 - 18:08
Extremisten im Parlament

Die NPD im Bundestag wäre sicher nicht schön. Aber mit solchen extremen politischen Parteien und Position sollte man sich politisch auseinandersetzen - nicht indem man versucht, sie sich mit Hilfe ein [weiter…]

26.02.2014 - 18:05
Pädophile

sind nach vielen Untersuchungen in der Tat häufig selber Opfer. Aber sollte man deshalb zulassen, dass sie wiederum Kinder zu neuen Opfern machen? Und die These, dass Pädophile ihren Trieb nicht an Ki [weiter…]

18.02.2014 - 19:26
Kinderalben

An welcher Stelle habe ich gefordert, Familienalben nach Nacktbildern zu durchforsten? Ich richte mich gegen den Handel mit sexualisierten Aufnahmen von Minderjährigen. Also deren Missbrauch. Wenn a [weiter…]

18.02.2014 - 19:03
Es geht nicht um die Nacktheit

Natürlich sollen Eltern und anderen weiterhin Aufnahmen ihrer unbekleideten Kindern machen dürfen. Und auch künstlerische Akte von Kindern gilt es nicht zu verbieten. Die Nacktbilder, die über solche [weiter…]

18.02.2014 - 18:59
Seite 1 von 26