Das Profilbild von lichtline

lichtline

Name:
Karl-Heinz Licht
Wohnort:
13469 Berlin

Meine Interessen

Bücher:
Nüchtern von Daniel Schreiber Der EGO- Tunnel von Thomas Metzinger Leben auf dem Menschen von Jörg Blech Die Steinzeit steckt uns in den Knochen von Detlev Ganten, Thilo Spahl und Thomas Deichmann. Leider ist das hier ganz extrem wichtig: Ingo Müller, Furchtbare Juristen
Film/TV:
Avatar
Musik:
70 er und 80er Jahre Pop
Kunst:
Lionel Feininger
Hobbies:
Motorrad, Segeln, Gleitschirm zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Mein Kurzporträt

Über mich:

Mein Motto: Willst du Mensch und Welt verstehen, muss man sich ständig neue Sichtweisen erarbeiten Zitat: Rudolf Steiner

Artikel von lichtline im früheren Leserartikelblog

Die Hirnforscher sind auf dem falschen Weg, sie suchen im Gehirn.

Unser Gehirn, jedenfalls der für Forscher zugängliche Teil, beinhaltet nicht den Schöpfungsansatz der Evolution, sondern hauptsächlich nur den „Geist“. Der richtige Ort für die Verursachung menschlich mehr
Mo, 04/18/2011 - 11:32

Wirbelwind Dr.Wichtig gibt uns eine Chance - hinzu zu lernen!

Hinter jedem menschlichem Verhalten sind Strukturen versteckt. In besonderen Situationen werden Sie sichtbar. Charaktere bestehen aus einer Sammlung von Eigenschaften die evolutionsgewollt grundsätzl mehr
Mo, 02/28/2011 - 11:15

Evolution im ICE

Glücklichsein zu wollen, ist die Karotte, die uns die Evolution vor die Nase hält, um uns in die gewünschte lebens- und überlebenstüchtige Spur zu bringen. Andauernd glücklich sein, macht streben unmö mehr
Fr, 12/17/2010 - 10:23
Seite 1 / 3

Kommentare von lichtline

[empty]

"Viele Rückkehrer stehen in ihrer alten Heimat vor dem Nichts.“ Hier doch auch. Integration ist Geschwätz, so was gibt es nicht. Eine Leerformel ist noch übertrieben. Jeder Mensch hat seinen eigenen mehr

Di, 02/28/2017 - 10:18
[empty]

Seit wann beweisen Kaiser irgendwem irgend etwas? Politiker haben einen einzigen Grund zur Handlung, wenn es nicht anders geht. Ansonsten sind sie gut beraten, ihre inneren Ansichten vor allen zu vers mehr

Mo, 02/20/2017 - 10:08
[empty]

Stoppt ihn endlich, der will sich nur in Position bringen und das weiß doch längst jeder. Er ist kein Doofrind, sondern ein gieriger Selbstversorger, der nahezu keine Scham kennt. mehr

Fr, 02/17/2017 - 08:54
[empty]

Alles hübsch, aber an der Sache vorbei. Unsere Staatsorgane haben zuerst uns zu schützen und mit Abstand danach sentimentalen Stimmungen wegen der vielen ungelösten Weltprobleme nachzugeben. Der Staat mehr

Di, 02/14/2017 - 09:19
[empty]

Wenn es eng wird, schließen sich Menschen zusammen - schon immer. Prinzipien sind Prinzipien und sonst nichts - oder wie Konrad Adenauer formulierte, „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“. Pri mehr

Mo, 02/06/2017 - 09:42
[empty]

Noch mehr Teilnehmer an politischer Gestaltung machen den Kohl nicht Fett, aber die Unübersichtlichkeit größer. Die Wählerstimme muss an einen Auftrag geknüpft werden. Eine Sache, eine Mehrheit, ein mehr

Sa, 02/04/2017 - 09:00
[empty]

Ganz vorne schon graust es mir. „sondern von ihren Hoffnungen, Ärzte und Ingenieure und Fußballspieler zu werden.“ Es ist einfach nur unverantwortlich, immer wieder mit Appellen zu signalisieren, irg mehr

Mo, 01/30/2017 - 10:04
[empty]

Niemand liebt sich selbst. Das ist so absolut nicht möglich, weil für die Evolution unsinniges Zeug. Nur situative Reaktionen auf willkürliche Ereignisse des Lebens sind funktional. Statisches Lieben mehr

So, 01/22/2017 - 09:37
Seite 1 / 20