Liberaler Humanist

Kommentare von Liberaler Humanist

Fernverkehr

Auch der Fernverkehr ist nur auf den Schnellfahrstrecken zwischen Großräumen eigenwirtschaftlich zu betreiben - Die Kosten für die Errichtung der Strecken sind da nicht berücksichtigt. Der Verkehr in [weiter…]

31.01.2014 - 05:55
Die so genannte "Liberalisierung" der Märkte.

>"Wettbewerber beklagen, dass sie allenfalls einen eingeschränkten Zugang zu den Vertriebskanälen der Deutschen Bahn haben." Das heißt, private Anbieter wollen, dass ihnen die Allgemeinheit in For [weiter…]

30.01.2014 - 17:07
Ist bekannt,

wie hoch der Auszählungsgrad ist? [weiter…]

22.09.2013 - 20:20
Deutschland darf bahntechnisch nicht Großbritannien werden.

Die EU-Kommision arbeitet seit langem auf Privatisierungen und Schwäachungenöffentlicher Dienste hin, ohne die hinreichend bekannten negativen Folgen zur Kenntnis zu nehmen. Die nach wenigen Jahren rü [weiter…]

30.01.2013 - 18:48
Weil die Faszination des Grauens für ausreichend Leser sorgt.

Mich wundert es allerdings sehr, dass diese Zeitung, von der man sich doch etwas mehr Reflexion erwarten dürfte, diese Gestalt völlig unkritisch betrachtet. [weiter…]

29.10.2012 - 04:43
Quelle?

Der Satz "(...)führt der Republikaner Mitt Romney in den nationalen Umfragen. " verlinkt auf einen Artikel, in dem nichts derartiges steht. [weiter…]

29.10.2012 - 03:35
Homoöpathie ist wirkungslose Esoterik.

Ich wüßte nicht, warum man diesen Bereichen die Legitimisierung über fragwürdige Hochschulen verleihen sollte. [weiter…]

28.09.2012 - 18:42
Religionen als politisches Merkmal?

Ich halte wenig davon, Religionen als politisches oder soziales Merkmal anzuführen. In politischen Auseinandersetzugnen um Fiskalpolitik, Urheberrechte oder Umweltschutz sind Religionen eher belanglos [weiter…]

25.09.2012 - 18:25
Seite 1 von 4