Fabian Lange

Name:
Fabian Lange
Webseite:

Kommentare von Fabian Lange

Holzfässer ohne Ende

Es freut uns, dass das Thema auf so eine große Resonanz fällt - und natürlich auch reichlich Widerspruch auslöst. Im Weinbau gibt es seit jeher Wellen und Trends, die meist zwanzig, dreißig Jahre anha mehr

Do, 03/14/2013 - 10:32
Beton im Keller

Zunächst... Danke für die Blumen! Der Wein ist wirklich erstaunlich und zeigt, dass die Franzosen immer noch ein gehöriges Stückchen mitzureden haben, wenn es um guten Rotwein geht. Allerdings hat so mehr

Do, 03/14/2013 - 09:51
...zweitens

Ja, ja die Berge... Zugegeben, das Alpenglühn wird man in Reims schmerzlich vermissen. Aber in der Champagne ist jede Erhebung über hundert Metern Höhe schon ein Berg - ähnlich wie in Schleswig-Holste mehr

Fr, 12/28/2012 - 12:27
Vergärung

Es mag auf den ersten Blick verwundern, dass die Amphoren (Kvevris) eingegraben werden, aber sie sind so fragil, dass sie brechen würden, wenn sie nicht vom Erdreich umgeben sind. Außerdem profitiert mehr

Do, 09/27/2012 - 11:50
Lemberger alias Blaufränkisch

Ja, ja, der gute alte Lemberger! Den hatten wir schon 1999 auf dem Kieker, als wir im Schweizer Hallwag Verlag das Buch "Die Rotweinelite Deutschlands" veröffentlichten. Damals war der deutsche Rotwei mehr

Mi, 07/04/2012 - 16:33
Fragen und Antworten

"Wässrig" ist eine wirklich außergewöhnliche Grundsatzkritik. Wir nehmen an, das bezieht sich auf die wässrigen Weine, nicht etwa auf wässrige Deutsche ... Nun also: Mit der Höhe von Rebstöcken (Höhe mehr

Di, 07/03/2012 - 12:37
Weingutsarchitektur

Liebe Leser, hui, dass mal über Weinarchitektur diskutiert wird, wer hätte das geglaubt?! Da ich hier nur indirekt zitiert wurde: Ich fühle mich weder „stylish“ noch „urban“, stattdessen lebe ich mi mehr

Di, 06/05/2012 - 18:07
Heiliger Berg

Liebe Weinfreunde! Als Autoren freuen wir uns natürlich über jede Form der Reaktion auf unsere Berichte. Und ohne Frage ist der Besuch der Weinberge auf dem herrlichen Berg Athos in jeder Hinsicht ein mehr

Mi, 05/16/2012 - 15:38