Das Profilbild von kfmb

kfmb

22 Redaktionsempfehlungen
Jahrgang:
1980

Artikel von kfmb im früheren Leserartikelblog

Liebe Zeit-Online-Redaktion! Machen Sie mal ordentlichen Journalismus!

Die Tatsache, dass Sie Ihre Artikel nicht in hardcopy anbieten, sondern im Internet, sollte nicht dazu führen, dass Sie dabei im Verhältnis auch die Recherche und die Gedankenführung vernachlässigen!  mehr
Di, 12/07/2010 - 13:04

Empfohlene Kommentare

Ich stolpere immer wieder über den Hinweis, dass einige meiner Kommentare empfohlen wurden. Nur weiß ich nicht von wem? Kann mich jemand aufklären? Kommentare werden von der Redaktion empfohlen. Die R mehr
Fr, 08/06/2010 - 16:57

Kommentare von kfmb

[empty]

Hypothesen, die auf dem Bauchgefühl beruhen. Und davon halbstündlich neue. So funktioniert das Online-Geschäft, damit der Content auch oft genug am Tag erneuert werden und die Frühstücksfernsehsendung mehr

So, 04/23/2017 - 11:34
[empty]

Blödsinn. Die Schockstarre wird heubeigeschrieben, damit die Medien eine Emotionalität haben, worin sie sich tagelang suhlen können. Die Franzosen sind Anschläge seit Jahrzehnten gewohnt. Die Pariser mehr

So, 04/23/2017 - 11:31
[empty]

Ja, es stimmt, es ist nicht fair. Besonders wenn man alles auf ein Referendum setzt und es als Werkzeug politischer Entscheidungsfindung einsetzt. Deshalb hätte man sich fragen sollen, warum man solch mehr

Fr, 04/21/2017 - 15:37
[empty]

Schütteln Sie ruhig ihren Kopf, Herr Demokrat. Dann fällt es Ihnen hoffentlich auch leichter, Großbritanniens Regierungssystem zu verstehen. mehr

Fr, 04/21/2017 - 15:33
[empty]

Auch Referenden sind nicht in Stein gemeißelt, vor allem nicht in Ländern, in denen das Repräsentationsmodell etabliert ist. Warum wird ein Referendum immer als der heilige Gral der Demokratie betra mehr

Fr, 04/21/2017 - 12:46
[empty]

Wenn die EU-Institutionen es schaffen, durch große Entgegenkommen und neue Verhandlungen mit noch mehr Vorteilen für GB als Mitglied in der EU die Stimmung in GB zu beeinflussen, dann wird May sich sc mehr

Fr, 04/21/2017 - 12:30
[empty]

Vielleicht ist Tajanis Offerte gar nicht so idealistisch und ein Vorgeschmack darauf, was das EP und die Kommission bereit ist in die Waagschale zu werfen: noch mehr Entgegenkommen und einen noch bess mehr

Fr, 04/21/2017 - 12:20
[empty]

Das ist eine interessante Entwicklung. Auf einmal wird die EU politisch und der Souverän Großbritanniens, das Parlament, wird von einem anderen übergeordneten Parlament herausgefordert. Tajani ist a mehr

Fr, 04/21/2017 - 12:14
Seite 1 / 82