Das Profilbild von Kerstin Kohlenberg

Kerstin Kohlenberg

Stellvertretende Ressortleiterin Ressort Investigativ
Name:
Kerstin Kohlenberg
Jahrgang:
1970

Mein Kurzporträt

Über mich:

Kerstin Kohlenberg wurde in Koblenz geboren, studierte in Marburg, Berlin und New York Soziologie, Volkswirtschaft und Politik. Sie war Redakteurin beim "Tagesspiegel", bevor sie im Jahr 2004 zur ZEIT ins Dossier kam, in dem sie seit Januar 2009 als stellvertretende Leiterin tätig war. Von New York aus hat sie ein Jahr die Immobilienkrise in den USA beobachtet und ist für ihre Berichterstattung unter anderem mit dem Herbert-Riehl-Heyse-Preis und dem Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet worden.
Seit 2011 ist sie Stellvertretende Ressortleiterin des neu gegründeten Investigativ Ressorts der ZEIT. Mehrmals war sie gemeinsam mit Wolfgang Uchatius für den Henri-Nannen-Preis nominiert.

Neue Artikel

US-Atomwaffenprogramm

Abrüster oder Aufrüster Obama?

In den USA verrotten veraltete Anlagen für das Nuklearwaffenprogramm, Fremde können leicht eindringen. Der US-Präsident startet ein Modernisierungsprogramm. Aber wozu? 
19.08.2015 - 11:39
Die Deutschen

So sind wir eben

Kein Tempolimit, Regulierungswut und ein Humordefizit: ZEIT-Korrespondenten erklären ihren Freunden im Ausland, warum sie Deutschland trotzdem lieben. 
23.07.2015 - 02:01
Cyberwar

Der stille Krieg

Gehackte Rechner im Weißen Haus, Datendiebe im Bundestag, Computerangriff auf einen französischen Sender – ein neuer Konflikt erfasst die Welt: Der "Cyberwar". 
25.06.2015 - 03:59

Kommentare von Kerstin Kohlenberg

Der Benutzer hat bisher keine Kommentare geschrieben.