kassandra_k

85 Redaktionsempfehlungen
Name:
kassandra_k

Kommentare von kassandra_k

Welch' herr(sic!)licher Anlaß zum Frauenbashing!

v.d.Leyen hat schlicht einen Saustall übenommen, den ihre männlichen Vorgänger hinterlassen haben. Sie ist erst ein Jahr Verteidigungsministerin und wahrscheinlich seit langem die erste, die eine _ehr mehr

So, 09/28/2014 - 00:42
Die deutschen Interessen können nicht mehr gewahrt werden,

das sollte ehrlich zugegeben werden. Die Bürgerrechte werden ja bereits massiv beschnitten, und die Einheimischen müssen sich sicher auf weitere Maßnahmen gefasst machen. In Hamburg herrscht Polizeir mehr

Sa, 09/27/2014 - 14:35
Die nachteiligen Folgen: Die Beschneidung der Bürgerrechte

ist in vollem Gang: In Hamburg herrscht Polizeirecht, um die Requirierung von Unterkünften ohne Berücksichtigung von Bürgerrechten zu ermöglichen: http://www.shz.de/hamburg/meldungen/neue-fluechtling mehr

Sa, 09/27/2014 - 12:10
"Langfristig war es noch nie eine gute Idee, in Gold zu

investieren." Darf ich auf die Fakten aufmerksam machen?: Goldpreis 1999: 280 € Goldpreis 2013: 1412 € je Feinunze http://www.gold.de/goldpreisentwicklung.html Hmm, gerade langfristig ist es eine gut mehr

Do, 09/25/2014 - 22:04
Warum muß alles immer für alle gelten?

Der mainstream will Multikulti. Und die anderen müssen sich total anpassen? Warum darf es keine Rückzugsräume geben für diejenigen, die das nicht wollen? Christliche Krankenhäuser, die frei sind von a mehr

Mi, 09/24/2014 - 23:15
Sehr geehrter Mitforist, Ihre monokausale Kommentarkritik irrt

grundsätzlich. Es handelt sich keineswegs um eine "Lex Roma", wie Sie glauben machen wollen. Die Einstufung von Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als sichere Herkunftsländer dient lediglich mehr

Mo, 09/22/2014 - 21:34
"Zur Wahrung des Friedens fanden die Großmächte zu Kompromissen"

Anders als in Versaille, wie Sie zu Recht anmerken. Im Endkampf gegen Napoleon hatten die verbündeten Mächte erklärt, ihr Ziel sei ein Friede, der auf einer weisen Verteilung der Kräfte und einem ger mehr

Fr, 09/19/2014 - 21:51
Die Autorin stellt es nicht als normal dar,

sondern berichtet darüber. Das ist mehr, als viele andere schreiben. Weiterhin beschreibt sie schonungslos, aber sachlich die Situation und die Partikularinteressen, die hier wirken und wie rechtstaat mehr

Mi, 09/17/2014 - 16:39
Seite 1 / 222